UTI´ S                                  HARNWEGSINFEKTION

 

DEFINITION

 

A infectious disease of the urinary tract (UTI) caused by pathogens, which can spread to the kidneys and blood vessels and lead to threatening diseases. (KSGOPI)

 

DEFINITION

 

Eine durch Krankheitserreger verursachte Infektionskrankheit der

ableitenden Harnwege (Harnwegsinfekt), die sich bis in die Nieren und Blutbahnen ausbreiten kann und so zu bedrohlichen Krankheitsbildern

führen kann. (KSGOPI)

 

 

 

HOMEOPATHY  &  UTI

An exchange of knowledge between
PROFESSOR KS GOPI & ANJA TRINKLEIN (PROHOM)

The contents, which were introduced by Professor Gopi, are marked with (KSGOPI), all others are introduced by Anja Trinklein (PROHOM).

 

 

 

HOMÖOPATHIE & HARNWEGSINFEKTIONEN

Ein Wissensaustausch zwischen
PROFESSOR KS GOPI & ANJA TRINKLEIN (PROHOM)

Inhalte die von Professor Gopi eingebacht wurden, sind mit  (KSGOPI) gekennzeichnet, alle anderen sind von Anja Trinklein (Prohom) eingebracht.

PROHOM's
small repertory of UTI
kleines Repertorium der HARNWEGSERKRANKUNGEN

 

 

REMEDIES

The following remedies seem to us to be the most important remedy

for infectious diseas of the urinary tract (UTI).

 

 

HOMÖOPATHISCHE ARZNEIMITTEL

Nachfolgende Homöopathische Arzneimittel erscheinen uns

als die wichtigsten Mittel bei Harnwegsinfektionen.

 

 

 

ACIDUM NITRICUM (NIT AC)

„Urinary Tract Infection with stabbing pains in the bladder or urethra

before and during urination.“

 

ACONITUM NAPELLUS (ACON)

„UTIs that occur suddenly after a fright or exposure to cold.

 

DD ACON & URINARY TRACT INFECTION - MAIN REMENDIES 
„ACON - BISM - CAMPH - CANTH - LYSS - LYC - PAREIRA - PHYS - TER"

 

APIS MELLEFICA (APIS)

„Nephritis with burning, stinging pains especially at the beginning of micturition. Frequent and painful urination.“

 

APIS

„Apis mel is another top remedy for UTI. There is frequent desire for urination or increase in the quantity of urine with burning/scalding/stinging pain and tenesmus during micturition. Urine is opaque and bloody.“

(KSGOPI)

 

ARNICA MONTANA (ARN)

„Urinary tract infection after a bladder injury, such as forceps delivery.“

 

DD ARN & ENDOSCOPY

„ARN - CALEN - CANTH - STAPH"

 

ARSENICUM ALBUM (ARS)

„Interstitial cystitis, pyelonephritis, urethritis with burning pain and

sharp urine with chills. Chronic burning in the bladder regardless of

urination.“

 

ACIDUM NITRICUM (NIT AC)

„Harnwegsinfekt mit stechenden Schmerzen in der Blase oder Urethra vor und während des Harnlassens.“

 

ACONITUM NAPELLUS (ACON)

„Harnwegsinfekte, die plötzlich nach einem Schreck oder Kälteeinwirkung entstehen.“

 

DD ACON & HARNWEGSINFEKTIONEN - HAUPTMITTEL

„ACON - BISM - CAMPH - CANTH - LYSS - LYC - PAREIRA - PHYS - TER"

 

APIS MELLIFICA (APIS)

„Nephritis mit brennenden, stechenden Schmerzen besonders am Beginn der Harnentleerung. Häufiger und schmerzhafter Harndrang.“

 

APIS

„Apis mel ist ein weiteres Top-Heilmittel für Harnwegsinfekte. Es gibt den Wunsch nach häufigen Urinieren oder eine Erhöhung der Urinmenge mit Brennen/Verbrühungen/stechendem Schmerz und Harndrang während der Miktion. Urin ist undurchsichtig und blutig.“ (KSGOPI)

 

ARNICA MONTANA (ARN)

„Harnwegsinfekt nach einer Blasenverletzung, beispielsweise Zangengeburt.“

 

DD ARN & ENDOSKOPIE

„ARN – CALEN – CANTH – STAPH“

 

ARSENICUM ALBUM (ARS)

„Interstitielle Zystitis, Pyelonephritis, Urethritis mit brennenden Schmerzen und scharfem Harn mit Frostschauern. Brennen in der Blase chronisch und unabhängig von der Harnentleerung.“

 

BELLADONNA (BELL)

„Kidney or bladder infection suddenly and with high fever. Feels a

spasmodic grasping at the bladder neck. Sudden urge to urinate.“

 

 

BERBERIS VULGARIS (BERB)

„Cystitis, pyelonephritis, renal colic. Shooting in the testicles, bladder

and thigh down from the kidneys.“

 

BORAX (BORX)

„Young children with cystitis with urination especially at night.“

 

BELLADONNA (BELL)

„Nieren- oder Blasenentzündung plötzlich und mit hohem Fieber.

Gefühl eines krampfartigen Greifens am Blasenhals. Plötzliche Harndrang.“

 

BERBERIS VULGARIS (BERB)

„Zystitis, Polynephritis, Nierenkolik. Stechen in Hoden, Blase und

Oberschenkel von den Nieren abwärts.“

 

BORAX (BORX)

„Kleine Kinder mit Zystitis mit Harndrang besonders in der Nacht.“

 

CACTUS GRANDIFLORUS (CACT)

„Hemorrhagic cystitis with constricting pain in the bladder, urinary

retention and lumpy blood.“

 

CAMPHORA (CAMPH)

„Cystitis, pyelonephritis with pressure and spasms in the bladder.

Urethral burning during emptying. Emptying suddenly dpnnem urine.“

 

CANNABIS INDICA (CANN I)

„Chronic cystitis, urethritis with burning bladder pain in the urethra

during emptying. Dribbling and urinary urgency after emptying.“

 

 

CANNABIS SATIVA (CANN S)

„Urethritis and cystitis pain and spasms in the bladder neck at the end of micturition. Aggravation by touch, pressure and tight holding the legs

when walking.“

 

CANTHARIS VERSICULOR (CANTH)

„Cystitis mild to severe or hemorrhagic. Urethritis with intense burning sensation during urination. Feeling as if every drop is burning acid.“

 

 

CANTH

„Cantharis is one of the top remedies for UTI. This medicine can also be

used in treating cases where there is recurrence, which means that people suffer from repeated attacks of these infections. It is indicated when the patient experiences a burning pain while passing urine. The patients get a feeling that they have to pass urine very often, but can pass very less

urine at a time. Each time while passing urine, the patient experiences a

very bad intense pain in the lower abdomen which extends upwards till the belly button. There is a feeling that the urine was not completely expelled

and they feel that still more urine is yet to come out. The pain is more while walking and so the patients prefer to be in sitting posture just to avoid the unbearable pain. Another important symptom that indicates the use of Cantharis is that there is pain in the back on both  sides of the spine. This region is very sensitive touch, hardly allows the patient to move. At times,

the pain radiates down the urinary tract. The patient passes urine mixed

with blood and sometimes they may pass frank blood. The urine is turbid

and full of fragments. The patient feels very restless and uneasy. They

also have an itching sensation in the urethra after passing urine.“

(KSGOPI)

 

 

CAUSTICUM (CAUST)

„Chronic cystitis, cystocele, neurogenic bladder discomfort with burning, cutting pains during micturition. Micturition just possible while sitting.“

 

CLEMATIS ERECTA (CLEM)

„Urethritis, urethral stricture with burning pain before and at the

beginning of micturition. Urinate suddenly and painlessly.“

 

CLEM

„Clemetis Erecta is very effective for UTI in patients who have suffered

from sexual transmitted disesaes. It is indicated when the symptoms are – Frequent scanty urine with burning at the orifice of urethra. The patient

has an unusual desire to pass urine, urine is passed drop by drop, dribbling

of urine even after passing of urine.“ (KSGOPI)

 

COPAIVA (COP)

 

„Inflammation with pain and burning at the bladder neck.“

 

CACTUS GRANDIFLORUS (CACT)

„Hämorrhagische Zystitis mit einschnürenden Schmerzen in der Blase, Harnverhalt und klumpigem Blut.“

 

CAMPHORA (CAMPH)

„Zystistis, Pyelonephritis mit Druck und Spasmen in der Blase. Harnröhre

brennt bei der Entleerung. Entleerung plötzlich mit dünnem Harnstrahl.“

 

CANNABIS INDICA (CANN I)

„Chronische Zystitis, Urethritis mit brennenden Blasenschmerzen in der Harnröhre bei der Entleerung. Tröpfeln und Harndrang nach der

Entleerung.“

 

CANNABIS SATIVA (CANN S)

„Urethritis und Zystitis mit Schmerzen und Spasmen am Blasenhals am

Ende der Harnentleerung. Verschlimmerung durch Berührung, Druck und

engem Zusammenhalten der Beine beim Gehen.“

 

CANTHARIS VERSICULOR (CANTH)

„Zystitis mild bis stark oder hämorrhagisch. Urethritis mit intensivem Brennen beim Harnlassen. Gefühl als wäre jeder Tropfen brennende Säure.“

 

 

CANTH

„Cantharis ist eines der Top-Heilmittel für Harnwegsinfekte. Dieses

Medikament kann auch bei der Behandlung von wiederholten Fällen

verwendet werden, was bedeutet, dass die Menschen an wiederholten Attacken dieser Infektionen leiden. Es ist angezeigt, wenn der Patient

einen brennenden Schmerz beim Harnlassen erfährt. Die Patienten

bekommen das Gefühl, dass sie sehr oft urinieren können, aber jeweils

sehr wenig Urin ausscheiden. Jedes Mal beim Harnlassen erfährt der

Patient sehr starke Schmerzen im Unterleib, die sich nach oben bis zum Bauchnabels erstrecken. Es ist ein Gefühl, dass der Urin nicht vollständig ausgetrieben ist und sie haben das Gefühl, dass noch mehr Urin kommen

wird. Der Schmerz ist stärker beim Gehen und so bevorzugen die Patienten

zu sitzen, um die unerträglichen Schmerzen zu vermeiden. Ein weiteres wichtiges Symptom, das die Verwendung von Cantharis anzeigt,

sind Schmerzen im Rücken auf beiden Seiten der Wirbelsäule. Diese Region

ist sehr berührungsempfindlich und erlaubt dem Patienten kaum Bewegung. Manchmal strahlt der Schmerz der Harnwege nach unten. Der Patient

scheidet mit Blut vermischten Urin aus und manchmal kann es in Blut übergehen. Der Urin ist trüb und voller Fragmente. Der Patient fühlt sich

sehr unruhig. Sie haben auch einen Juckreiz in der Harnröhre nach dem Wasserlassen.“ (KSGOPI)

 

CAUSTICUM (CAUST)

„Chronische Zystitis, Zystozele, neurogene Blasenbeschwerden mit brennenden, schneidenden Schmerzen bei der Harnentleerung. Harnentleerung nur sitzend möglich.“

 

CLEMATIS ERECTA (CLEM)

„Urethritis, Harnröhrenstriktur mit brennenden Schmerzen vor und am Beginn der Harnentleerung. Harndrang plötzlich und schmerzlos.“

 

CLEM

„Clemetis Erecta ist sehr effektiv für Harnwegsinfekte bei Patienten, die

sexuell übertragbare Krankheiten erlitten haben. Es wird angezeigt, wenn

die Symptome häufiger, spärlicher Urin mit Brennen an der Mündung der Harnröhre sind. Der Patient hat einen ungewöhnlichen Wunsch zu urinieren, Urin tröpfelt, Harnträufeln auch nach dem Harnlassen.“ (KSGOPI)

 

COPAIVA (COP)

„Entzündung mit Schmerzen und Brennen am Blasenhals.“

 

 

DORYPHORA DECEMLINEATA (DOR)

„Young children with urethritis and cystitis caused by mechanical

irritation.“

 

DULCAMARA (DULC)

„Cystitis with painful urinary retention. Increased urination and pain

upon cooling.“

 

EQUISETUM (EQUI)

„Cystitis with pressure and fullness even with a few drops in the

bladder. Improvement in full bladder.“

 

EQUI

„Equisetum is a near specific for UTI. There is frequent and intolerable

urge to urinate. Dull pain in the bladder is constantly present. There is a

shrap cutting burning sensation in the urethra when urinating.“ (KSGOPI)

 

TEREBINTHINA (TER)

„Tenemus with upward in the kidneys propagating pain and gruesome

burning.“

 

ERYNGIUM AQUATICUM (ERY A)

„Urinate constantly, especially at night with constant trickle of urine and burning.“

 

 

 

DORYPHORA DECEMLINEATA (DOR)

„Kleine Kinder mit Urethritis und Zystitis ausgelöst durch

mechanischen Reiz.“

 

DULCAMARA (DULC)

„Zystitis mit schmerzhaften Harnverhalt. Gesteigerter Harndrang und Schmerzen bei Abkühlung.“

 

EQUISETUM (EQUI)

„Zystitis mit Druck und Völlegefühl selbst bei wenigen Tropfen in der Blase. Verbesserung bei voller Blase.“

 

EQUI

„Equisetum ist nahezu ein Spezifikum für Harnwegsinfekte. Es hat häufigen

und unerträglichen Drang zu urinieren. Dumpfe Schmerzen in der Blase sind ständig präsent. Es gibt ein scharfes, schneidendes, brennendes Gefühl in der Harnröhre beim Urinieren.“ (KSGOPI)

 

TEREBINTHINA (TER)

„Tenemus mit aufwärts in die Nieren ausbreitenden Schmerzen und grauenhaftem Brennen.“

 

ERYNGIUM AQUATICUM (ERY A)

„Harndrang ständig, besonders in der Nacht mit ständigem Harntröpfeln und Brennen.“

 

HEPAR SULFURIS (HEP S)

„Recurrent pyelonephritis with painful urination by exposure to cold.“

 

KREOSOTUM (KREOS)

„Sudden urge to urinate with involuntary urination especially at night. Aggravation by cold water on the hands.“

 

LYCOPODIUM CLAVATUM (LYC)

„Cystitis, urethritis, kidney stones. Bladder pressure or heaviness.“

 

LYSSINUM (LYSS)

“Chronic or interstitial cystitis with burning or itching after micturition in

bladder or urethra. Urinary urgency at the sound of running water, at

the sight of water or when immersing the hands in water.“

 

HEPAR SULFURIS (HEP S)

„Rezidivierende Polynephritis mit schmerzhafter Harnentleerung nach Kälteeinwirkung.“

 

KREOSOTUM (KREOS)

„Plötzlicher Harndrang mit unfreiwilliger Harnentleerung besonders nachts. Verschlimmerung durch kaltes Wasser an den Händen.“

 

LYCOPODIUM CLAVATUM (LYC)

„Zystitis, Urethritis, Nierensteine. Blase mit Druck- oder Schweregefühl.“

 

LYSSINUM (LYSS)

"Chronische oder interstitielle Zystitis mit Brennen oder Juckreiz nach der Harnentleerung in Blase oder Urethra. Harndrang beim Geräusch von fließendem Wasser, beim Anblick von Wasser oder beim Eintauchen der

Hände in Wasser.“

 

 

MEDORRHINUM (MED)

„Cystitis, urethritis, prostatitis, pyelonephritis. Recurrent cystitis after

starting a new sexual relationship. Bladder neck hurts at the end of micturition.“

 

MED & PROSTATE PROBLEMS

„In suppressed gonorrhea follows prostatitis. Insertion after the beginning

of a new relationship.“

 

MERCURIUS CORROSIVUS (MER C)

„Cystitis with persistent urge to urinate, burning and the feeling that

they are never finished.“

 

MERC C

„Merc Cor is another effective remedy for UTI.  This medicine can be

thought of in cases where the patient is unable to pass urine or has to put

in a lot of effort for the same. The urine is very little and most often the patient passes dark flesh like pieces of mucus in the urine. The urine is very

hot and passes drop by drop and with great pain. Another feature of a Merc cor patient is that he/she experiences a lot of sweating immediately after passing urine. This usually happens because the patient has to strain a lot to pass urine. This medicine can also be expected to give good results in recurrent UTIs in advanced stages of pregnancy.“

(KSGOPI)

 

NATRIUM CARBONICUM (NAT C)

„Recurrent or chronic cystitis with pain and burning at the end of

micturition.“

 

NUX VOMICA (NUV V)

„Cystitis, pyelonephritis, renal colic with constant urge to urinate. Stool

while trying to urinate and unsatisfactory amount of urine.“

 

 

MEDORRHINUM (MED)

„Zystitis, Urethritis, Prostatitis, Pylonephritis. Rezidivierende Zystitis nach Beginn einer neuen sexuellen Beziehung. Blasenhals schmerzt beim Ende

der Harnentleerung.“

 

MED & PROSTATABESCHWERDEN

„Auf unterdrückte Gonorrhoe folgt Prostatitis. Einsetzen nach Beginn einer neuen Beziehung.“

 

MERCURIUS CORROSIVUS (MER C)

„Zystitis mit anhaltendem Harndrang, Brennen und dem Gefühl,

nie fertig zu werden.“

 

MERC C

„Merc Cor ist ein weiteres wirksames Mittel gegen Harnwegsinfekte. An

dieses Medikament kann in Fällen gedacht werden, wo der Patient nicht in

der Lage ist, Wasser zu lassen oder nur mit sehr viel Mühe. Der Urin ist sehr spärlich und sehr häufig muss der Patient dunkles Fleisch wie Stücke

von Schleim im Urin abgeben. Der Urin ist sehr heiß und tröpfelt mit großen Schmerzen. Ein weiteres Merkmal eines Merc cor Patienten ist, dass er/sie sofort nach dem urinieren schwitzen. Dies geschieht in der Regel, weil der Patient sich zum Urinieren anstrengen muss. Dieses Medikament kann auch

in fortgeschrittenen Stadien der Schwangerschaft gegeben werden und

gute Ergebnisse sind bei rezidivierenden Harnwegsinfekt zu erwarten.“ (KSGOPI)

 

NATRIUM CARBONICUM (NAT C)

„Rezidivierende oder chronische Zystitis mit Schmerzen und Brennen am Ende der Harnentleerung.“

 

NUX VOMICA (NUX V)

„Zystitis, Polynephritis, Nierenkoliken mit ständigem Harndrang. Stuhlgang

beim Versuch zu urinieren und nur unbefriedigende Harnmenge.“

 

 

COLI BACILLINUM (COLI)

„Coli Bacillinum is a near specific medicine for treating e-coli infection. It

helps in treating the recurrence of E coli Infection. There is pain and

burning while urination.“ (KSGOPI)

 

PAREIRA BRAVA (PAREIR)

„UTI with feeling of distension in the bladder with dysuria. Leg and bladder cramps during strenuous attempt to empty the bladder. Urine bloody, slimy and split beam.“

 

PAREIR

„Pareira brava is very effective for UTI. The leading symptoms are –

constant urging to urinate, great straining. Pain down thighs during efforts

to urinate. Urine is black, bloody with thick mucous. Urine is passed with

great difficulty. In worst cases urine is passed only by going on hand and knees position.“ (KSGOPI)

 

PETROSELINUM (PETROS)

„Cystitis, urethritis with sudden, intense urge to urinate. Urine must be immediately emptied, otherwise follow pain. Itching in the urethra.“

 

PULSATILLA (PULS)

„Sudden urge to urinate without restrain the urine. Increase in pain

during deceleration. Bloody, copious mucous urine. Pain irregular and paroxysmal.“

 

 

COLI BACILLINUM (COLI)

„Coli bacillinum ist eine nahezu spezifische Medizin zur Behandlung von E-Coli-Infektionen. Es hilft bei der Behandlung vom erneuten Auftreten von E. coli-Infektion. Es hat Schmerzen und Brennen beim Urinieren.“ (KSGOPI)

 

PAREIRA BRAVA (PAREIR)

„Harnwegsinfektionen mit Auftreibungsgefühl in der Blase mit Dysurie. Bein- und Blasenkrämpfe beim anstrengenden Versuch die Blase zu leeren. Urin blutig, schleimig und mit geteiltem Strahl.“

 

PAREIR

„Pareira brava ist sehr effektiv bei Harnwegsinfekten. Die Leitsymptome sind- ständiges Drängen zu urinieren mit großer Anstrengung. Schmerzen nach unten ziehend während den Bemühungen zu urinieren. Urin ist schwarz,

blutig und mit dickem Schleim. Der Urin wird mit großer Mühe ausgeschieden.

In den schlimmsten Fällen ist urinieren nur möglich, indem Sie in die Hand und Knie Position übergeben.“ (KSGOPI)

 

PETROSELINUM (PETROS)

„Zystitis, Urethritis mit plötzlichem, intensivem Harndrang. Harn muss sofort entleert werden, sonst folgen Schmerzen. Juckreiz in der Harnröhre.“

 

PULSATILLA (PULS)

„Plötzlicher Harndrang ohne den Harn zurückhalten zu können. Zunahme der Schmerzen bei Verzögerung. Blutiger, reichlicher schleimiger Harn. Schmerzen unregelmäßig und anfallsartig.“

 

RHUS TOXICODENDRON (RHUS T)

„Cystitis, pyelonephritis. Frequent urination with exacerbations of delay.“

 

 

SARSAPARILLA (SARS)

„Cystitis, renal colic. Burning pain at the end of micturition. From the

bladder spreading frost sensation when urinating. Micturition just standing.

Sarsaparilla is effective for UTI when the pain in the urethra is most

marked when a person is almost done with passing urine. Along with this

there is distension and tenderness over bladder. Urine is scanty, slimy

and may contain sandy particles.“

 

SEPIA (SEP)

„Recurrent or chronic cystitis with frequent, sudden urge to urinate, involuntary urination and chills. Urine dark and bloody.“

 

STAPHYSAGRIA (STAPH)

„Cystitis with burning and tenemus. Urinating unsatisfactory.“

 

 

SULPHUR (SULF)

„Sulphur is also an effective remedy for UTI. It is more suitable in chronic cases. The patient has an unusual desire to pass urine at night. The

patient passes large quantities of colorless urine. There is a sharp pain in

the urethra while passing urine. At times the urine is loaded with thick sediments with rose colored and bad smell. The most characteristic

symptom that indicates the use of Sulphur is the great burning sensation

while passing urine.“ (KSGOPI)

 

 

RHUS TOXICODENDRON (RHUS T)

„Zystitis, Pyelonephritis. Häufige Harnentleerung mit Verschlimmerung

bei Verzögerung.“

 

SARSAPARILLA (SARS)

„Zystitis, Nierenkolik. Brennende Schmerzen am Ende der Harnentleerung.

Von der Blase ausbreitendes Frostgefühl beim Urinieren. Harnentleerung

nur im Stehen. Sarsaparilla ist wirksam bei Harnwegsinfekten, wenn die Schmerzen in der Harnröhre am stärksten ausgeprägt sind, wenn eine Person fast mit Harnlassen fertig ist. Außerdem gibt es Auftreibung und Druckschmerz über der Blase. Urin ist spärlich, schleimig und kann Sandpartikel enthalten.“

 

SEPIA (SEP)

„Rezidivierende oder chronische Zystitis mit häufigem, plötzlichem

Harndrang, unfreiwilliger Harnentleerung und Frostschauern.

Harn dunkelrot und blutig.“

 

STAPHYSAGRIA (STAPH)

„Zystitis mit Brennen und Tenemus. Urinieren unbefriedigend.“

 

SULPHUR (SULF)

„Sulphur ist auch ein wirksames Mittel gegen Harnwegsinfekte. Es ist

besser bei chronischen Fällen geeignet. Der Patient hat den ungewöhnlichen Wunsch nachs zu urinieren. Der Patient scheidet große Mengen an farblosen Urin aus. Es gibt einen stechenden Schmerz in der Harnröhre während des Harnlassens. Manchmal wird der Urin mit dicken, rosafarbenen, schlecht riechenden Sedimenten beladen.Das charakteristischste Symptom, das die Verwendung von Schwefel

zeigt, ist das große Brennen beim Urinieren.“ (KSGOPI)

 

TEREBINTHINA (TER)

„Tenemus with pain and horrible burning. Pain spread up into the kidneys, especially right kidney.“

 

THUJA (THUJ)

„Chronic or interstitial cystitis, urethritis with sudden, painful urination.

Cutting pain after urinating. Often combined with narrowing, stricture

, polyps in the urethra.“

 

TUBERCULINUM (TUB)

„Chronic cystitis with exacerbations of weather changes. Pain in a slight

delay of micturition.“

 

UVA URSI (UVA)

„Cystitis with pressing pain or spasms of the bladder neck at the end of urination. Burning in urethra during urination. „Uva ursi is effective for UTI when the urine contains more blood and pus. Urine is slimy with thick ropy mucous and highly offensive. There is frequent urge to pass urine with a cutting burning pain in the urethra.“

 

 

TEREBINTHINA (TER)

„Tenemus mit Schmerzen und grauenhaftes Brennen. Schmerzen breiten sich aufwärts in die Nieren aus, besonders rechte Niere.“

 

THUJA (THUJ)

„Chronische oder interstitielle Zystitis, Urethritis mit plötzlichem, schmerzhaften Harndrang. Schmerzen nach dem Urinieren schneidend. Häufig in Kombination mit Verengung, Striktur, Polypen in der Urethra.“

 

TUBERCULINUM (TUB)

„Chronische Zystitis mit Verschlimmerung bei Wetterumschwüngen. Schmerzen bei geringfügiger Verzögerung der Harnentleerung.“

 

UVA URSI (UVA)

„Zystitis mit drückenden Schmerzen oder Spasmen am Blasenhals am Ende des Urinierens. Brennen in der Harnröhre beim Urinieren. Uva ursi ist wirksam bei Harnwegsinfekten, wenn der Urin mehr Blut und Eiter enthält. Urin ist schleimig mit dicken, klebrigen Schleim und höchst widerwärtig. Es gibt häufige Harndrang mit schneidenden, brennenden Schmerzen in der Harnröhre.“

 

 

SCHÜSSLER SALT / SCHÜSSLERSALZE

adjuvant helpfull                       adjuvant hilfreich

 

FERRUM PHOSPHORICUM (FERR P)

Chronic urinary tract infections.

 

DD FERR P & ACUTE UTI

FERR P - NAT CHL - NAT P

 

FERRUM PHOSPHORICUM (FERR P)

Chronische Harnwegsinfekte.

 

DD FERR P & AKUTER HARNWEGSINFEKT

FERR P – NAT CHL – NAT P

 

CLINICAL TIPS - WARNINGS

 

ALL clinical Tips an www.prohom.net are only for reference purposes and one should not prescribe mere on these tips. Use these tips as part of a totality of symptoms. For prescribing a medicine, one must opt for a detailed case-taking and then selecting a medicine based on totality of symptoms. ...

 

 

and see also terms of use

 

and imprint of prohom.net

 

WARNHINWEISE - KLINISCHE TIPPS

 

ALLE klinischen Tipps auf www.prohom.net sind nur zu Referenzzwecken und man sollte nicht nur nach diesen Hinweisen verschreiben. Nutzen Sie diese Tipps als Teil einer Gesamtheit der Symptome. Für die Verschreibung eines Mittels, muss man eine ausführliche Fallaufnahme machen und dann ein Mittel auswählen, basierend auf der Gesamtheit der Symptome....

 

und lesen Sie unbedingt die Nutzungsbedingungen

 

und Impressum von prohom.net

 

Überschrift

Das Schönste an diesem Text ist, was Sie daraus machen!

 

 

Überschrift

Das Schönste an diesem Text ist, was Sie daraus machen!