CLINICAL TIP / KLINSCHER TIP

 

 

Hand-foot-and-mouth disease

 

 

Hand-Fuß-und-Mund Krankheit

 

An exchange of knowledge between PROF. KS GOPI & ANJA TRINKLEIN (PROHOM). The contents, which were introduced by Professor Gopi, are marked with (KSGOPI), all others are introduced by Anja Trinklein (PROHOM).

 

Ein Wissensaustausch zwischen PROF. KS GOPI & ANJA TRINKLEIN (PROHOM). Inhalte die von Professor Gopi eingebracht wurden, sind mit  (KSGOPI) gekennzeichnet, alle anderen sind von Anja Trinklein (PROHOM) eingebracht.

 

 

 

 

Definition

 

„Hand-foot-and-mouth disease is a viral infection caused by  coxsackievirus A16. The coxsackievirus belongs to a group of viruses called nonpolio enteroviruses. Other types of enteroviruses sometimes cause hand-foot-and-mouth disease.

Oral ingestion is the main source of coxsackievirus infection and hand-foot-and-mouth disease. The illness spreads by person-to-person contact with an infected person's:

 

• Nasal secretions or throat discharge

• Saliva

• Fluid from blisters

• Stool

• Respiratory droplets sprayed into the air after a cough or sneeze

 

Hand-foot-and-mouth disease is most common in children in child care settings because of frequent diaper changes and potty training, and because little children often put their hands in their mouths.

Although your child is most contagious with hand-foot-and-mouth disease during the first week of the illness, the virus can remain in his or her body for weeks after the signs and symptoms are gone. That means your child still can infect others.

Some people, particularly adults, can pass the virus without showing any signs or symptoms of the disease.

Outbreaks of the disease are more common in summer and autumn in the United States and other temperate climates. In tropical climates, outbreaks occur year-round.

Hand-foot-and-mouth disease isn't related to foot-and-mouth disease (sometimes called hoof-and-mouth disease), which is an infectious viral disease found in farm animals. You can't contract hand-foot-and-mouth disease from pets or other animals, and you can't transmit it to them.“ (KSGOPI)

 

 

Definition

 

"Hand-Fuß-und-Mund Krankheit ist eine Virusinfektion, verursacht durch coxsackievirus A16. Das Coxsackievirus gehört zu einer Gruppe von Viren, die Nonpolio Enteroviren genannt werden. Andere Arten von Enteroviren verursachen manchmal Hand-Fuß-und-Mund Krankheit.

Die orale Einnahme ist die Hauptquelle der Coxsackievirus-Infektion und der Hand-Fuß-und-Mund Krankheit. Die Krankheit breitet sich durch Person-zu-Person-Kontakt mit einer infizierten Person aus:

 

• Nasale Sekrete oder Kehlenentlastung

• Speichel

• Flüssigkeit aus Blasen

• Stuhl

• Atemtröpfchen nach einem Husten oder Niesen in die Luft gespritzt

 

Hand-Fuß-und-Mund Krankheit ist bei Kindern am häufigsten in Kinderbetreuungs - Situationen wegen des häufigen Windelns und Töpfchen-Trainings, und weil kleine Kinder oft ihre Hände in den Mund nehmen.

Obwohl ihr Kind am ansteckendsten mit Hand-Fuß-und-Mund Krankheit während der ersten Woche der Krankheit ist, kann das Virus für Wochen in seinem Körper bleiben; nachdem die Zeichen und die Symptome weg sind. Das heißt, ihr Kind kann noch andere infizieren.

Manche Menschen, besonders Erwachsene, können das Virus ohne Anzeichen oder Symptome der Krankheit erleben.

Ausbrüche der Krankheit sind im Sommer und Herbst häufiger in den Vereinigten Staaten und anderen gemäßigten Klimazonen. In tropischen Klimazonen treten Ausbrüche ganzjährig auf.

Hand-Fuß-und-Mund Krankheit steht nicht im Zusammenhang mit Maul- und Klauenseuche (manchmal Huf-Maul-Krankheit genannt), die eine infektiöse Viruserkrankung bei Nutztieren ist. Sie können die Hand-Fuß-und-Mund Krankheit nicht von Haustieren oder anderen Tieren bekommen, und sie können sie nicht an sie weitergeben.“ (KSGOPI)

 

 

 

PROHOM's
small repertory of dysmenorrhea
kleines Repertorium der Dysmenorrhoe

 

REMEDIES

The following remedies seem to us
to be the most important remedy for hand - foot - and- mouth disease

HOMÖOPATHISCHE ARZNEIMITTEL
Nachfolgende Homöopathische Arzneimittel erscheinen uns
als die wichtigsten Mittel bei der Hand - Fuß - Mund - Krankheit

 

 

 

 

ANTIMONIUM TARTARICUM (ANT T)

„Antimonium tart is another effective remedy for this diseases. In the chill stage of fever, gooseflesh and icy cold skin. Heat stage of fever. The patient clings to those around and wants to be carried. He does not want to be touched or looked at. Thirstless despite the dry parched tongue. Sweat stage of fever-profuse, cold, clammy or sticky, dry, cracked, parched tongue with whitish discoloration in the centre. Tongue tip and sides clean, moist and red. Thrush. There is craving for apples or apple juice.“ (KSGOPI)

ANTIMONIUM TARTARICUM (ANT T)

„Antimonium tart ist ein weiteres wirksames Heilmittel für diese Krankheiten. Im kühlen Stadium des Fiebers, der Gänsehaut und der eiskalten Haut. Hitzestadium des Fiebers. Der Patient klammert sich an die Umgebenden und will getragen werden. Er will nicht berührt oder gesehen werden. Durstlos trotz der trockenen, ausgedörrten Zunge. Schweißstadium des Fiebers - reichliche, kalte, klamme oder klebrige, trockene, rissige, ausgedörrte Zunge mit weißlicher Verfärbung im Zentrum. Zungenspitze und Seiten sauber, feucht und rot. Soor. Es gibt Verlangen nach Äpfeln oder Apfelsaft.“ (KSGOPI)

 

APIS MELLIFICA (APIS)

„Apis mel is prescribed when the eruption is pink and puffy and very itchy, with stinging pains. The eyelids may become swollen. The child feels worse from warmth, and is irritable. There is no thirst.“

(KSGOPI)

 

APIS MELLIFICA (APIS)

„Apis mel ist vorgeschrieben, wenn der Ausbruch rosa und geschwollen und sehr juckend, mit stechenden Schmerzen ist. Die Augenlider können schwellen. Das Kind fühlt sich von Wärme schlechter und ist reizbar. Es gibt keinen Durst.“ (KSGOPI)

 

BELLADONNA (BELL)

„Belladonna is prescribed when there is high temperature, with flushed face and the eye is sensitive to light. There is severe headache with either restlessness or drowsiness. The rash is red in colour with a feeling of heat and throbbing.“ (KSGOPI)

 

BELLADONNA (BELL)

„Belladonna ist vorgeschrieben, wenn hohe Temperaturen mit gerötetem Gesicht auftreten und das Auge empfindlich auf Licht ist. Es gibt starke Kopfschmerzen mit Unruhe oder Schläfrigkeit. Der Hautausschlag ist von roter Farbe mit einem Gefühl von Hitze und pochend.“ (KSGOPI)

 

BORAX (BOR)

„Borax is another top remedy for this disease. The patient refuses to talk during fever. Desire for cold drinks and cold food during fever. There is great heat and dryness of mouth with white ulcers. White fungus-like growth, they are tender. Ulcers bleed on touch and eating. Painful red blisters on tongue. Sore mouth prevents infants from nursing. Fear of downward motion. Startle easily. Very sensitive to sudden noises.“ (KSGOPI)

BORAX (BOR)

„Borax ist ein weiteres Top-Mittel für diese Krankheit. Der Patient weigert sich, während des Fiebers zu sprechen. Wunsch nach kalten Getränken und kalten Speisen während des Fiebers. Große Hitze und Trockenheit des Mundes mit weißen Geschwüren treten auf. Weißes Pilz-ähnliches Wachstum, sie sind zart. Geschwüre bluten auf Berührung und Essen. Schmerzhafte rote Blasen auf der Zunge. Wunder Mund verhindert Stillen von Säuglingen. Angst vor Abwärtsbewegung. Erschrecken leicht. Sehr empfindlich gegen plötzliche Geräusche.“ KSGOPI)

 

BRYONIA ALBA (BRY)

„Bryonia alb is prescribed when a dry cough develops if the fever persists for several days. There is thirst for large quantities of cold water with dry mouth. The child feels worse from motion. Constipation is also occurs.“ (KSGOPI)

BRYONIA ALBA (BRY)

„Bryonia alb ist vorgeschrieben, wenn sich ein trockener Husten entwickelt, wenn das Fieber für mehrere Tage anhält. Es gibt Durst nach großen Mengen kalten Wassers mit trockenem Mund. Das Kind fühlt sich durch Bewegung schlechter. Verstopfung ist auch möglich.“ (KSGOPI)

 

MERCURIUS SOLUBILIS (MERC S)

„Merc sol is one of the leading remedies for hand foot and mouth disease. Here mouth sores can be very severe and the person is very sensitive to heat and cold. There may have a fever before getting the blisters and may alternate between getting too hot with perspiration and becoming chilled at night. Becoming too hot or too cold makes the patient worse in general. The blisters tend to be more painful at night. One of the characteristic symptoms of Mercurius is the tendency to drool or to have an excess of saliva in the mouth. The breath of the patient may be quite offensive with pus visible on the tonsils or else where in the mouth.“ (KSGOPI)

 

MERCURIUS SOLUBILIS (MERC S)

„Merc Sol ist eines der führenden Heilmittel für die Hand-Fuß-und-Mund Krankheit. Hier können Mundwunden sehr schwer sein und die Person sehr empfindlich gegen Hitze und Kälte. Fieber kann auftreten, bevor man die Blasen bekommt; und kann zwischen immer zu heiß mit Schweiß und gekühlt in der Nacht abwechseln. Zu heiß oder zu kalt werden, geht es dem Patient im Allgemeinen schlechter. Die Blasen neigen dazu, nachts schmerzlicher zu sein. Eines der charakteristischen Symptome von Mercurius ist die Tendenz zu sabbern oder übermäßigen Speichel im Mund zu haben. Der Atem des Patienten kann ziemlich anstößig sein mit Eiter, der auf den Tonsillen sichtbar ist oder sonst im Mund.“ (KSGOPI)

 

RHUS TOXICODENDRON (RHUS T)

„Rhus tox is prescribed when severe itching occurs, which is worse from scratching and is relieved from warm bath or applying heat. The eyes may become inflamed and sticky. There is severe body pain and muscles feel very stiff, which is relieved by gentle movement or from warmth.

The patient is restless both mentally and physically.“

(KSGOPI)

 

RHUS TOXICODENDRON (RHUS T)

„Rhus-Tox ist vorgeschrieben, wenn schwerer Juckreiz auftritt, welcher durch Kratzen schlimmer wird und durch warmes Baden oder Wärmeanwendungen entlastet wird. Die Augen können entzündet und klebrig werden. Es gibt schwere Körperschmerzen und die Muskeln fühlen sich sehr steif an, die durch sanfte Bewegung oder durch Wärme erleichtert werden. Der Patient ist sowohl geistig als auch körperlich ruhelos.“ (KSGOPI)

 

SULPHUR (SULPH)

„Sulphur is prescribed when severe itching and burning occurs which is worse from scratching and washing. The symptoms worse from warmth. Both heat and chills are felt during fever. The child may feel drowsy in the afternoon and restless and hot at night.“ (KSGOPI)

 

SULPHUR (SULPH)

„Sulphur ist vorgeschrieben, wenn schwerer Juckreiz und Brennen auftreten, welches von Kratzen und Waschen schlechter werden. Die Symptome verschlimmern sich von Wärme. Sowohl Hitze als auch Schüttelfrost werden während des Fiebers gefühlt. Das Kind kann am Nachmittag schläfrig und nachts unruhig und heiß sein.“ (KSGOPI)

 

CLINICAL TIPS - WARNINGS

 

ALL clinical Tips an www.prohom.net are only for reference purposes and

one should not prescribe mere on these tips. Use these tips as part of a totality of symptoms. For prescribing a medicine, one must opt for a

detailed case-taking and then selecting a medicine based on totality of symptoms. ...

 

and see also terms of use

and imprint of prohom.net

 

WARNHINWEISE - KLINISCHE TIPPS

 

ALLE klinischen Tipps auf www.prohom.net sind nur zu Referenzzwecken und man sollte nicht nur nach diesen Hinweisen verschreiben. Nutzen Sie diese Tipps als Teil einer Gesamtheit der Symptome. Für die Verschreibung eines Mittels, muss man eine ausführliche Fallaufnahme machen und dann ein Mittel auswählen, basierend auf der Gesamtheit der Symptome....

 

und lesen Sie unbedingt die Nutzungsbedingungen

und Impressum von prohom.net

 

 

Das Schönste an diesem Text ist, was Sie daraus machen!

 

 

Das Schönste an diesem Text ist, was Sie daraus machen!

 

 

Das Schönste an diesem Text ist, was Sie daraus machen!

 

 

Das Schönste an diesem Text ist, was Sie daraus machen!

 

 

Das Schönste an diesem Text ist, was Sie daraus machen!

 

 

Das Schönste an diesem Text ist, was Sie daraus machen!

 

 

Ein Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen.

 

 

Unterhalten Sie Ihren Besucher! Machen Sie es einfach interessant und originell. Bringen Sie die Dinge auf den Punkt und seien Sie spannend.