CLINICAL TIP / KLINSCHER TIP

 

 

FEMALE REPRODUCTIVE SYSTEM & DYSMENORRHEA

 

Menstrual Cycle, Hormones and Regulation

(Dysmenorrhea inkluding UTERINE FIBROIDS  - ENDOMETRIOSIS - ADENOMYOSIS - PELVIC INFLAMMATORY DISEASE/CERVICITIS - CERVICAL STENOSIS)
 

An exchange of knowledge between PROF. KS GOPI & ANJA TRINKLEIN (PROHOM). The contents, which were introduced by Professor Gopi, are marked with (KSGOPI), all others are introduced by Anja Trinklein (PROHOM).

 

 

 

WEIBLICHES FORTPFLANZUNGSSYTEM & DYSMENORRHOE

 

Menstruationszyklus, Hormone und Regulation

 

(Dysmenorrhoe mit MYOMEN - ENDOMETRIOSE - ADENOMYOSE - BECKENENTZÜNDUNG / ZERVICITIS - ZERVIX STENOSE)

 

 

Ein Wissensaustausch zwischen PROF. KS GOPI & ANJA TRINKLEIN (PROHOM). Inhalte die von Professor Gopi eingebracht wurden, sind mit  (KSGOPI) gekennzeichnet, alle anderen sind von Anja Trinklein (PROHOM) eingebracht.

 

 

 

LINK TO - YOU TUBE :Veröffentlicht am 28.07.2014

"emale Reproductive System - Menstrual Cycle, Hormones and Regulation"

LANGUAGE ENGLISH, but all other languages are selectable under:
Settings - Subtitles and Select e.g. GERMAN ...
Videosprache ist Englisch - ABER 
unter : Einstellungen - Untertitel und z.B. Deutsch wählen...

 

 

DYSMENORRHOE/ MENSTRUATIONSBESCHWERDEN

 

 

 

DEFINITION

 

Menstrual cramps (dysmenorrhea) are throbbing or cramping pains in

the ower abdomen. Many women experience menstrual cramps just

before  and during their menstrual periods. For some women, the discomfort is merely annoying. For others, menstrual cramps can be severe enough to interfere with everyday activities for a few days every month.

Menstrual cramps may be caused by identifiable problems, such as endometriosis or uterine fibroids. Treating any underlying cause is key

to reducing the pain. Menstrual cramps that aren't caused by an

underlying condition tend to lessen with age and often improve once

a woman has given birth. During your menstrual period, your uterus contracts to help expel its lining. Hormone-like substances (prostaglandins) involved in pain and inflammation trigger the uterine muscle contractions. Higher levels of prostaglandins are associated with more-severe menstrual cramps. Severe contractions may constrict the blood vessels feeding the uterus. The resulting pain can be compared to the chest pain that occurs when blocked blood vessels starve portions of the heart of food and oxygen. (KSGOPI)

 

 

 

 

 

Symptoms
Symptoms of menstrual cramps include

Throbbing or cramping pain in your lower abdomen that may be intense,

Dull, constant ache, Pain that radiates to your lower back and thighs.

Some women also experience: – Nausea, Loose stools, Headache,
Dizziness. (KSGOPI)

 

 

 

 

 

 

DEFINITION

 

Menstruationsbeschwerden (Dysmenorrhoe) sind pochende und krampfartige Schmerzen im Unterbauch. Viele Frauen erleben Menstruationsbeschwerden kurz vor und während ihrer Menstruation.

Für einige Frauen sind die Beschwerden nur lästig. Für andere können Menstruationsbeschwerden so schwer sein, dass sie die Tagesaktivitäten

für ein paar Tage im Monat stören.

Menstruationsbeschwerden können durch identifizierbare Probleme, wie Endometriose oder Myome verursacht werden. Es ist jede zugrundeliegende Ursache zu behandeln, um den Schmerz zu verringern. Menstruationsbeschwerden, die durch eine zugrundeliegende Erkrankung verursacht werden, neigen dazu sich mit zunehmendem Alter zu verringern und oft zu verbessern, sobald eine Frau eine Geburt erlebt hat. Während der Menstruation helfen Gebärmutterkontraktionen, um auszustoßen. Hormonähnliche Substanzen (Prostaglandine), verbunden mit Schmerzen und Entzündungen lösen uterine Muskelkontraktionen aus. Höhere Konzentrationen von Prostaglandinen sind mit schwereren Menstruationsbeschwerden verbunden. Schwere Kontraktionen können die Blutgefäße zu Versorgung der Gebärmutter einengen. Der resultierende Schmerz kann mit Schmerzen in der Brust verglichen werden, der auftritt, wenn blockierte Blutgefäße die Versorgung von Teilen des Herzens mit Nahrung und Sauerstoff verringern.

(KSGOPI)

 

Symptome
von Menstruationsbeschwerden
sind
Pulsierender Schmerz oder krampfartige Schmerzen im Unterleib, die intensiv sein können, stumpf, ständige Schmerzen, Schmerzen, die auf den unteren Rücken und die Oberschenkel ausstrahlt. Einige Frauen machen auch Erfahrung mit – Übelkeit, weichem Stuhl, Kopfschmerzen, Schwindel. (KSGOPI)


 

DYSMENORRHEA / DYSMENORRHOE

only ENGL

 

 

LINK TO - YOU TUBE : Veröffentlicht am 29.06.2016

"edskl.com is a global, free open access medical education (FOAMEd) project covering the fundamentals of clinical medicine with animations, lectures and concise summaries. medskl.com is working with over 170 award-winning medical school professors to provide content in 200+ clinical presentations for use in the classroom and for physician CME. Obstetrics and Gynecology – Dysmenorrhea - Animation Transcript -  Paul Davies, MD  https://medskl.com/Module/Index/dysme...
 

" Dysmenorrhea is the medical term for painful cramping associated with menstruation. It is classified as “primary” if not associated with pelvic pathology, or “secondary” if associated with pelvic disease. Primary dysmenorrhea can be attributed to endogenous prostaglandins and most commonly presents in younger women. There are no abnormal physical exam findings, laboratory values, or imaging studies. It is effectively treated with NSAIDs. Secondary dysmenorrhea is usually due one of these three pelvic diseases: Endometriosis, which is the growth of endometrial tissue outside of the uterine cavity. Depending on its location it can be associated with such things as dyspareunia, bowel or bladder symptoms or infertility .Pelvic exam findings might reveal nodularity of the uterosacral ligaments or enlarged ovaries suggestive of endometriomas (ovarian endometriosis). Definitive diagnosis is made via laparoscopy at which time endometrial implants are visualized or biopsied. Treatment can include surgical resection, NSAIDs or hormonal therapy.
denomyosis, which is the growth of endometrial tissue into the uterine myometrium. In addition to dysmenorrhea it can also cause menorrhagia. An enlarged (up to the equivalent of a 12 week gestation) or tender uterus may be found on physical examination. Diagnosis is definitively made by surgical pathology. In some cases, adenomyosis is responsive to NSAIDs and hormonal therapy but the definitive treatment is total hysterectomy. Fibroids are benign tumors of the uterine myometrium. They are associated with menorrhagia, infertility, and bowel and bladder symptoms. Fibroids can frequently be palpated on pelvic exam as an enlarged, irregular shaped, pelvic mass. Ultrasound or MRI confirm diagnosis, and treatment is directed by fertility desires. Pelvic pain is not always limited to gynecological origin. Remember to keep bowel and bladder pathology in your differential diagnosis."

 

Dysmenorrhoe ist der medizinische Begriff für schmerzhafte Krämpfe während der Menstruation. Sie wird als eine  "primäre Dysmenorrhoe" eingestuft, wenn nicht mit einer Beckenpathologie assoziiert, oder als "sekundäre Dysmenorrhoe", wenn mit Beckenpathologie assoziiert. Primäre Dysmenorrhoe kann auf endogene Prostaglandine zurückgeführt werden und am häufigsten vorkommend bei jüngeren Frauen. Es gibt keine abnormen körperlichen Untersuchungsergebnisse, Laborwerte oder Bildgebungsstudien. Es wird effektiv mit nicht-steroidale Entzündungshemmer (NSAID) d.h. Shmerzmittel mit schmerzstillenden, fiebersenkenden und entzündungshemmenden Eigenschaften behandelt. Sekundäre Dysmenorrhoe ist in der Regel eine dieser drei Beckenkrankheiten: Endometriose, die das Wachstum von endometrialen Gewebe außerhalb der Gebärmutterhöhle ist. Abhängig von seiner Lage kann es mit solchen Dingen wie Dyspareunie, Darm oder Blase Symptome oder Unfruchtbarkeit assoziiert werden. Pelvic Untersuchungsergebnisse können die Nodularität der uterosacralen Bänder oder vergrößerte Eierstöcke zeigen, die auf Endometriome (Eierstock Endometriose) hindeuten. Die endgültige Diagnose erfolgt per Laparoskopie, damit endometriale Implantate visualisiert oder biopsiert werden. Die Behandlung kann chirurgische Resektion, NSAIDs oder hormonelle Therapie umfassen. Denomyosis, die das Wachstum des endometrialen Gewebes in das uterine Myometrium ist. Zusätzlich zu Dysmenorrhoe kann es auch Menorrhagie verursachen. Eine vergrößerte (bis zum Äquivalent einer 12-wöchigen Schwangerschaft) oder einem zarten Uterus, kann bei der körperlichen Untersuchung gefunden werden. Die Diagnose wird endgültig durch chirurgische Pathologie gemacht. In einigen Fällen reagiert die Adenomyose auf NSAIDs und die hormonelle Therapie, aber die endgültige Behandlung ist die totale Hysterektomie. Fibroide sind gutartige Tumoren des uterinen Myometrium. Sie sind mit Menorrhagie, Unfruchtbarkeit und Darm- und Blasensymptomen assoziiert. Fibroide können häufig auf Becken-Untersuchung als eine vergrößerte, unregelmäßig geformte, Beckenmasse palpiert werden. Ultraschall oder MRT bestätigen die Diagnose, und die Behandlung wird durch Fruchtbarkeitswünsche gelenkt. Beckenschmerzen sind nicht immer auf gynäkologische Herkunft beschränkt. Denken Sie daran, Darm und Blase Pathologie in Ihrer Differentialdiagnose zu halten. "

 

 

DYSMENORRHEA CAUSES
Menstrual cramps may also be caused by:
 

  • UTERINE FIBROIDS
  • ENDOMETRIOSIS
  • ADENOMYOSIS
  • PELVIC INFLAMMATORY DISEASE/CERVICITIS
  • CERVICAL STENOSIS

     

 

UTERINE FIBROIDS
These noncancerous growths in the wall of the uterus

may be the cause of pain.

 

Uterine fibroids are noncancerous growths of the uterus that often appear during childbearing years. Also called leiomyomas  or myomas, uterine fibroids aren't associated with an increased risk of uterine cancer and almost never develop into cancer. Fibroids range in size from seedlings, undetectable by the human eye, to bulky masses that can distort and enlarge the uterus. You can have a single fibroid or multiple ones. In extreme cases, multiple fibroids can expand the uterus so much that it reaches the rib cage. Many women have uterine fibroids sometime during their lives. But most women don't know they have uterine fibroids because they often cause no symptoms Fibroids usually don't interfere with getting pregnant. However, it's possible that fibroids — especially submucosal fibroids — could cause infertility or pregnancy loss. Fibroids may also raise the risk of certain pregnancy complications, such as placental abruption, fetal growth restriction and preterm delivery.

 

 

 

 

Causes

Doctors don't know the cause of uterine fibroids, but research and clinical experience point to these factors: Genetic changes. Many fibroids contain changes in genes that differ from those in normal uterine muscle cells. Hormones. Estrogen and progesterone, two hormones that stimulate development of the uterine lining during each menstrual cycle in preparation for pregnancy, appear to promote the growth of fibroids. Fibroids contain more estrogen and progesterone receptors than normal uterine muscle cells do. Fibroids tend to shrink after menopause due to a decrease in hormone production.
Other growth factors. Substances that help the body maintain tissues, such as insulin-like growth factor, may affect fibroid growth. Doctors believe that uterine fibroids develop from a stem cell in the smooth muscular tissue of the uterus (myometrium). A single cell divides repeatedly, eventually creating a firm, rubbery mass distinct from nearby tissue. The growth patterns of uterine fibroids vary — they may grow slowly or rapidly, or they may remain the same size. Some fibroids go through growth spurts, and some may shrink on their own. Many fibroids that have been present during pregnancy shrink or disappear after pregnancy, as the uterus goes back to a normal size.

 

 

 


Symptoms

Many women who have fibroids don't have any symptoms. In those that do, symptoms can be influenced by the location, size and number of fibroids. In women who have symptoms, the most common symptoms of uterine fibroids include:

  • Heavy menstrual bleeding
  • Menstrual periods lasting more than a week
  • Pelvic pressure or pain
  • Frequent urination
  • Difficulty emptying the bladder
  • Constipation
  • Backache or leg pains

Rarely, a fibroid can cause acute pain when it outgrows its blood supply, and begins to die. Fibroids are generally classified by their location. Intramural fibroids grow within the muscular uterine wall. Submucosal fibroids bulge into the uterine cavity. Subserosal fibroids project to the outside of the uterus.

 

 

Risk factors

There are few known risk factors for uterine fibroids, other than being a woman of reproductive age. Other factors that can have an impact on fibroid development include:

 

Heredity

If your mother or sister had fibroids, you're at increased risk of developing them. 

 

Race

Black women are more likely to have fibroids than women of other racial groups. In addition, black women have fibroids at younger ages, and they're also likely to have more or larger fibroids. 

 

Environmental factors

Onset of menstruation at an early age; use of birth control; obesity;

a vitamin D deficiency; having a diet higher in red meat and lower in green vegetables, fruit and dairy; and drinking alcohol, including beer, appear to increase your risk of developing fibroids.

 

Complications 

Although uterine fibroids usually aren't dangerous, they can cause discomfort and may lead to complications such as anemia from heavy blood loss (KSGOPI)

 

 

DYSMENORRHOE URSACHEN
Menstruationskrämpfe können auch verursacht werden durch:

 

  • MYOME
  • ENDOMETRIOSE
  • ADENOMYOSIS
  • ENTZÜNDLICHE ERKRANKUNEN DES BECKENS
  • ZERVIXSTENOSE

 

 

 

MYOME
Diese nicht krebsartigen Wucherungen in der Wand

des Uterus, können die Ursache für Schmerzen sein.

 

Uterusmyome sind gutartige Wucherungen des Uterus, die oft während der gebärfähigen Jahre auftreten. Auch genannt Leiomyome oder Myome, Uterusmyomen sind nicht mit einem erhöhten Risiko von Uteruskrebs assoziiert und entwickeln sich fast nie zu Krebs.

Myome reichen von der Größe eines Sämlings, die vom menschlichen Auge nicht nachweisbar sind, bis hin zu sperrigen Massen, die den Uterus verzerren und vergrößern können. Myome können einzeln auftreten oder zu mehreren vorhanden sein. Im Extremfall können mehrere Myome den Uterus so weit erweitern, dass er den Brustkorb erreicht. Viele Frauen haben im Laufe ihres Lebens irgendwann Myome. Doch die meisten Frauen wissen nicht, dass sie Uterusmyomen haben, weil sie oft keine Symptome verursachen.


Myome verhindern meist eine Schwangerschaft nicht, allerdings ist es möglich, dass Myome - vor allem die submuköse Myome - zu Unfruchtbarkeit oder Schwangerschaftsverlust führen können. Myome können jedoch das Risiko von bestimmten Schwangerschaftskomplikationen, wie Plazentaablösung, fetale Wachstumsbeschränkung und Frühgeburt erhöhen.


Ursachen
Die Ursachen sind nicht völlig bekannt, aber Forschung und klinische Erfahrung weisen auf folgende Faktoren hin:

 

Genetische Veränderungen:

viele Myome enthalten Veränderungen in den Genen, die sich von denen in normalen Uterusmuskelzellen unterscheiden.

 

Hormone

Östrogen und Progesteron, zwei Hormone, die die Entwicklung der Gebärmutterschleimhaut  während jedes Menstruationszyklus in Vorbereitung auf die Schwangerschaft stimulieren, scheinen das Wachstum von Myomen zu fördern. Fibroide enthalten mehr Östrogen- und Progesteronrezeptoren als normale Uterusmuskelzellen.

Myome neigen dazu, nach der Menopause aufgrund einer Abnahme der Hormonproduktion zu schrumpfen. Weitere Wachstumsfaktorstoffe, die dem Körper helfen, Gewebe zu erhalten, wie Insulin-ähnlicher Wachstumsfaktor, können das Wachstum des Myoms beeinflussen. Ärzte glauben, dass sich Uterusmyomen aus einer Stammzelle im glatten Muskelgewebe des Uterus (Myometrium) entwickeln. Eine einzelne Zelle teilt sich wiederholt, indem sie schließlich eine feste, gummiartige Masse bildet, die sich von dem nahen Gewebe unterscheidet. Die Wachstumsmuster der Uterusmyomen variiert- sie können langsam oder schnell wachsen, oder sie können sie behalten die gleiche Größe haben. Einige Myome verändern sich durch Wachstumsstörungen, und einige können auf eigene Faust schrumpfen. Viele Myome, die während der Schwangerschaft vorhanden sind, schrumpfen oder verschwinden nach der Schwangerschaft, da die Gebärmutter auf eine normale Größe zurückgeht.
 

Symptome

Viele Frauen, die Myome haben, haben keine Symptome. Dies kann durch die Lage, Größe und Anzahl der Myome beeinflusst sein. Bei Frauen, die Symptome haben, sind die häufigsten Symptome von Uterusmyomen:

Schwere Menstruationsblutung - Menstruationsperioden, die mehr als eine Woche dauern - Beckendruck oder Schmerzen - häufiges Wasserlassen - Schwierigkeiten, die Blase zu entleeren - Verstopfung - Rückenschmerzen oder Beinschmerzen. Selten kann ein Myom akute Schmerzen verursachen, wenn seine Blutversorgung wächst oder es beginnt zu sterben.
Myome werden in der Regel nach ihrer Lokalisation klassifiziert. Intramurale Myome wachsen in der muskulösen Uteruswand. Submukosale Myome wölben sich in die Gebärmutterhöhle. Subserosale Myome projizieren zur Außenseite des Uterus.
 

Risikofaktoren

Es gibt nur wenige bekannte Risikofaktoren für Uterusmyome, außer einer Frau im Fortpflanzungsalter. Andere Faktoren, die Auswirkungen auf die Fibroid-Entwicklung haben können, sind:
Vererbung. Wenn deine Mutter oder Schwester Myome hat, hast du ein erhöhtes Risiko sie zu entwickeln.
 

Ethnische Gruppe

Schwarze Frauen haben eher Myome als Frauen anderer Rassegruppen. Darüber hinaus haben schwarze Frauen Myome im jüngeren Alter, und es ist  auch wahrscheinlich, dass sie mehr oder größere Myome haben.
 

Umweltfaktoren

Beginn der Menstruation in jungem Lebensalter, Verwendung von Contrazeptiva; Fettleibigkeit; Vitamin D-Mangel; Diäthetisch erhöhend durch rotes Fleisch und erniedrigend durch grünes Gemüse, Obst und Milchprodukte. Alkoholkonsum, einschließlich Bier, scheinen das Risiko der Entwicklung von Myomen zu erhöhen.
 

Komplikationen

Obwohl Uterusmyome in der Regel nicht gefährlich sind, können sie jedoch Unannehmlichkeiten verursachen und es kann zu Komplikationen wie Anämie, aufgrund von schwerem Blutverlust führen. (KSGOPI)

 

 

AMMONIUM CARBONICUM (AM C)

Generally, the condition during and at the beginning of the menses (state of lowest defenses in the body) difficult for the woman. Accompanying menstruation may be depression, fatigue, cold, vomiting and / or diarrhea with cholera-like symptoms (DD BOV - VERAT). The blood flow is rather too early, accompanied by corrosive bleeding that makes the vulva sore, with burning in the uterus. Striking is the tendency to nasal bleeding AGG by facial wash (DD ARN) and that the dark sometimes black blood flow does not coagulate

 

AMMONIUM CARBONICUM (AM C)

Ammonium is effective for the treatment of uterine fibroids where there is excessive uterine bleeding and the blood is profuse, black and clotted. There is severe pain in thighs with a feeling of extreme fatigue during bleeding..(KSGOPI)

 

AURUM MURIATICUM NATRONATUM (AUR M N)

Even Burnett saw the power of this remedy. A means for cervical hardening, uterine tumors, cervical hardening & cervical cancer, bleeding of the cervix. An agent that has hard fibroids & tumors (DD CARB AN - CALC F - CON)  that works best in low physiological doses.
 
 
CALCAREA FLOURICA (CALC F)
Effective fabric for hardening. Hard knotted tumors in the chest, uterus, thyroid gland, testes, prostate, as myoma, ganglion, exostoses, hardy glands or fibrous tumors.
 
CALCAREA FLOURICA (CALC F)
Calcarea flour is best for treating uterine fibroids that are very hard and large in size. (KSGOPI) 
 
CALCAREA IODIDE (CALC I)

Calcarea iodide is considered a specific remedy for fibroids. (KSGOPI)

 
ERIGERON CANADENSE (ERIG)
Hemorrhages with little effort or little movement. Metrorrhagia, bladder irritation, irritation of the rectum and uterine prolapse (weak uterus), fibroids. Hemorrhages are abundant and light red, also swelling between the periods bleeding. Nasal bleeds instead of menses. Bleeding.
 
ERIGION CANADENSE (ERIG)
Erigeron is an excellent remedy for treating pressure symptoms in fibroid where violent irritation of bladder and rectum occurs, which is accompanied by excessive bright red blood from the uterus.
(KSGOPI)
 
FERRUM METALLICUM (FERR M)
Ferrum met is best for treating excessive bleeding from uterus due to fibroids. There is a flow of pale and watery blood from the uterus. (KSGOPI)
 
FRAXINUS AMERICANA (FRAX)
Fraxinus Americana is another top remedy for uterine fibroids and is prescribed when excessive bearing down sensation occurs accompanying the menstrual bleeding. (KSGOPI)
 

 

IPECACUANHA (IP)  

 Ipeca is effective for treating excessive bleeding from uterus due to fibroids. There is profuse flow of bright red blood from the uterus with persistent nauseating feeling.(KSGOPI)

 
KALIUM CARBONICUM (KALI C)
Kali carb is best for uterine fibroids where bleeding from the uterus
continues to take place for too long a period and the blood is corroding
or acrid in nature.There is severe backache during bleeding from the
uterus, which gets better by sitting or pressure.
(KSGOPI)
 

MAGNESIUM PHOSPHORICUM (MAG P)

Menstrual colic, which force the patient to bend like COLOC.
The pain is cutting, shooting, crampy, flashy, and walking. Membranous dysmenorrhea, if any, with swelling of the external genitalia and vaginal spasm.

 

MAGNESIUM PHOSPHORICUM (MAG P)

Mag phos is prescribed in uterine fibroids when there is cramping

pain inuterus during menses. The pain is better by applying warmth or pressure on the uterine region during menses. (KSGOPI)

 

 

 

THLASPI BURSA PASTORIS (THLAS)

"known as an antihemorrhagic remedy. Haemorrhages occur from the urinary tract and the genital tract. Cervical carcinoma, uterine carcinoma and also associated with renal problems with dysuria and hematuria, ureteral colic. The characteristic of the THLAS bleedings is that they are profus, dark, blackish, thick and foul. Comparing the bleeding is MILLEFOLIUM & PHOSPHORUS (light bleeding), SABINA is also light red but lumpy. THLAS dark bleeding, similar to the snake like CROTALUS, or LACHESIS. Comparing lumpy and dark, one finds HAMAMELIS (venous bleeding). Such bleeding is also found in cancer, cervical carcinoma, uterine carcinoma associated with kidney problems. It is currently being investigated whether THLAS is helpful in advanced prostate cancer, especially recurrent intravesical blood clotting due to local tumor necrosis. Case reports suggest that a complementary or alternative medical treatment may be an efficient adjunctive treatment in patients with advanced prostate cancer.
PUB MED - DECEMBER 2016
Https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/27379914

 

 

AMMONIUM CARBONICUM (AM C)

Allgemein ist der Zustand während, v.a. zu Beginn der Menses (Zustand niedrigster Abwehrkraft im Körper) schwierig für die Frau. Begleitend zur Menstruation können eine Depression, Ermüdung, Erkältungsneigung, Erbrechen und/oder Diarrhoe mit  choleraartigen Symptomen (DD BOV – VERAT) sein. Der Blutfluss ist eher zu früh, begleitend mit ätzenden Blutungen die die Vulva wund machen, mit brennen im Uterus. Auffällig ist die Tendenz zu Nasenbluten. AGG durch Gesichtswäsche (DD ARN) und dass der dunkle manchmal schwarze Blutfluß nicht gerinnt

 

AMMONIUM CARBONICUM (AM C)
Ammonium ist wirksam für die Behandlung von Uterusmyomen, wo es übermäßige Uterusblutung und das Blut reichlich, schwarz und geklumpt ist. Es gibt starke Schmerzen in den Oberschenkeln mit einem Gefühl von extremer Müdigkeit während der Blutung. (KSGOPI)

 

 

AURUM MURIATICUM NATRONATUM (AUR M N)

Schon Burnett sah die Kraft von diesem Mittel. Ein Mittel für Gebärmutterhalsverhärtung, Uterustumoren,Zervixverhärtung und  Zervixkrebs, Blutung der Zervix. Ein Mittel das harte Myome und Tumore
(DD CARB AN - CALC F - CON)  hat, das am besten
in niedrigen physiologischen Dosen wirkt.
 
CALCAREA FLOURICA (CALC F)
Wirkungsvolles Gewebemittel für Verhärtungen. Harte knotige Tumore in Brust, Uterus, Schildrüse, Hoden, Prostata, als Myom, Ganglion, Exostosen,  steinharte Drüsen oder fibröse Tumore zu finden.
 

 CALCAREA FLOURICA (CALCF)

Calcium flouratum ist das beste  Mittel für die Behandlung von Uterusmyomen, die sehr hart und groß in der Form sind. (KSGOPI).
 
CALCIUM IODATUM (CALC I)

Calcium iodatum gilt als spezifisches Heilmittel für Myome (KSGOPI)

 

ERIGION CANADENSE (ERIG)

Hämorrhagien bei geringer Anstrengung oder geringer Bewegung. Metrorrhagie, Blasenreizung, Reizung des Rektums und Gebärmuttervorfall (schwache Gebärmutter), Myome. Blutungen sind reichlich und hellrot, schwallartig auch zwischen den Periodenblutungen. Nasenbluten anstelle der Menses. Blutungen


ERIGION CANADENSE (ERIG)

Erigeron ist ein ausgezeichnetes Mittel zur Behandlung von Drucksymptomen in den Myomen, wenn dabei  heftige Reizung von Blase und Rektum auftritt, die von übermäßigem hellem rotem Blut aus dem Uterus begleitet wird. (KSGOPI)


FERRUM METALLICUM (FERR M)
Ferrum met ist am besten für die Behandlung von übermäßigen Blutungen aus der Gebärmutter durch Myome. Es gibt einen Fluss von blassem und wässrigem Blut aus dem Uterus. (KSGOPI)

FRAXINUS AMERICANA (FRAX)
Fraxinus Americana ist ein weiteres Top-Mittel für Uterusmyome und wird verschrieben, wenn übermäßige Empfindung "von nach unten drängen" die  Menstruationsblutung begleited. (KSGOPI)

IPECACUANHA (IP)
Ipeca ist wirksam für die Behandlung von übermäßigen Blutungen aus dem Uterus aufgrund von Myomen. Es fließt reichlich helles rotes Blut aus dem Uterus mit anhaltendem übelkeitserregenden Gefühl. (KSGOPI)

KALIUM CARBONICUM  (KALI C)
Kali-Carb ist am besten für Uterusmyome, wenn die Blutungen aus dem Uterus  anhaltend über einen längeren Zeitraum stattfinden und das Blut korrodiert oder scharf in seiner Natur ist. Es gibt schwere Rückenschmerzen beim Ausbluten aus dem Uterus, die durch Sitzen oder Druck verbessert werden. (KSGOPI)

 

MAGNESIUM PHOSPHORICUM (MAG P)
Menstruationskolik, die den Patienten zwingen sich zu krümmen wie COLOC. Die Schmerzen sind schneidend, schießend, krampfartig, blitzartig kommend und gehend. Membranöse Dysmenorrhoe ggf. mit Schwellung der äußeren Genitalien und Scheidenkrampf.

MAGNESIUM PHOSPHORICUM (MAG P)
Mag Phos wird bei Uterusmyomen verschrieben, wenn es krampfartige Schmerzen im Uterus während der Menstruation gibt.
Der Schmerz ist während der Menes besser durch Anwendung vonWärme oder Druck auf die Gebärmutterregion. (KSGOPI)

 
THLASPI GURSA PASTORIS (THLAS)
bekannt als ein antihämorrhagisches Mittel.

Die Hämorrhagien kommen sowohl aus dem Harntrakt, als auch dem Genitaltrakt. Zervixkarzinom, Uteruskarzinom und auch assoziiert mit Nierenproblemen mit Dysurie und Hämaturie, Ureterkoliken. Das Charakteristikum der THLAS Blutungen ist das sie profus, dunkel, schwärzlich, dick und faulig sind. Vergleicht man die Blutungsmittel so ist MILLEFOLIUM, Phosphor hellrot, Sabina ist hellrot und klumpig. THLAS ist ähnlich den Schlangengiften wie Crotalus, oder Lachesis. Vergleicht man klumpig und dunkel so findet man additiv noch HAMAMELIS (venöse Blutung). Und solche Blutungen bekommt man auch bei Krebs, Zervixkarzinom, Uteruskarzinom.

Und das ist assoziiert mit Nierenproblemen. Aktuell wird geprüft ob es bei fortgeschrittenem Prostatakrebs, v.a. bei rezidivierender intravesikaler Blutgerinnung aufgrund lokaler Tumornekrose, hilfreich ist. Fallberichte deuten an, dass eine komplementäre oder alternative medizinische Behandlung eine effiziente adjunktive Behandlung bei Patienten mit fortgeschrittenem Prostatakrebs sein kann

PUB MED – DEZEMBER 2016
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/27379914

 

 

THLASPI

 

THLASPI BURSA PASTORIS (THLAS)

Thlaspi bursa is one of the top remedies for uterine fibroids.Thlaspi is prescribed in the cases where in the menses appear very frequently , and
at short intervals. The patient has not yet recovered from one period and the next period starts. There is severe cramping pain in uterus and back during menses. (KSGOPI)
 
TRILLIUM PENDULUM (TRIL P)
Trillium pendulum is prescribed for fibroids where the excessive bleeding from the uterus is accompanied by fainting spells.The blood is bright red in colour. (KSGOPI)
 
SABINA (SABIN)
Sabina is best for treating uterine fibroids where bleeding in between menses occurs and the blood is partly fluid and partly clotted in nature. Bleeding occurs on least motion accompanied by sexual excitement.
(KSGOPI)
 
SECALE CORNUTUM (SEC)
Secale cornutum can be put in comparison to Sabina. In Secale, the affected woman is weak, emaciated, and anemic, and she has passive dark oozing bleeding with burning pain in the uterus. In Sabinae, on the other hand, the blood flows very strongly especially in the case of fibroma or fibroids.
(KSGOPI)

 

HAMAMELIS VIRGINICA (HAM)

Hamamelis for metrorrhagia in fibroid where slight straining or over

exertion brings bleeding from the uterus. The blood is dark coloured and flows without any pain. (KSGOPI)

 

MAGNESIUM PHOSPHORICUM (MAG P)

Mag phos is prescribed in uterine fibroids when there is cramping pain in

uterus during menses. The pain is better by applying warmth or pressure

on the uterine region during menses.(KSGOPI)

 

PULSATILLA

Pulsatilla is best for fibroid treatment when there is severe pain in

uterus during menses that compels the patient to cry out. The pain is accompanied by nausea and chilliness.(KSGOPI)

 

 

USTILAGO MAYDIS (UST)

Ustilago is best for treating inter-menstrual bleeding in fibroid uterus where in a slight provation brings on the flow.The blood is dark and clotted and forms long black strings. (KSGOPI)

 

 

 

ERIGERON CANADENSE (ERIG)

Erigeron is an excellent remedy for treating pressure symptoms in

fibroid where violent irritation of bladder and rectum occurs, which is accompanied by excessive bright red blood from the uterus.(KSGOPI)

 

 

SEPIA (SEP)

Sepia is best for treating pressure symptoms on urinary bladder by

the fibroid. The patient complains of frequent urination due to constant

pressure on bladderThe patient has to hasten to urinate along with

a bearing down pain in uterus.

The urine is very  offensive. (KSGOPI)

 

 

THUJA OCCIDENTALIS (THUJ)

Thuja is also excellent for treating pressure symptoms on urinary

bladder by the fibroid.The patient complain of difficulty in emptying

the whole bladder at one time and have to urinate five to six times

for attaining a  satisfactorily empty bladder. (KSGOPI)

 

 

BRYONIA ALBA (BRY)

and

NUX VOMICA (NUX V)

Bryonia and Nux vomica are used for constipation due to pressure on rectum by the fibroid.In Bryonia the stool is very hard, dry and is passed with great difficulty.In Nux vomica there is constant desire to pass stool

due to pressure of fibroid on rectum, but is able to pass out only little at

a time. Ineffectual desire for stool. (KSGOPI)

 

CINCHONA OFFICINALIS 
and
FERRUM PHOSPHORICUM (FERR P)

Cinchona officinalis and Ferrum Phosphoricum are best remedies that help in improving the haemoglobin count in patients who have been

excessively anemic due to extreme blood loss during menses.

(KSGOPI)

 

 

 

 

THLASPI BURSA PASTORIS (THLAS)
Thlaspi bursa ist eines der Top-Mittel für Uterusmyome.

Thlaspi wird in den Fällen verschrieben, wenn die Menses sehr häufig und in kurzen Intervallen auftritt. Die Patientin hat sich kaum von einer Periode erholt, so die nächste Periode beginnt. Es gibt schwere krampfartige Schmerzen im Uterus und Rücken während der Menses. (KSGOPI)

 

TRILLIUM PENDULUM (TRIL P)
Trillium Pendel ist für Myome vorgeschrieben, wenn die übermäßigen

Blutungen aus dem Uterus von Ohnmachtsanfällen begleitet werden.

Das Blut ist hellrot in der Farbe. (KSGOPI)

 

SABINA (SABIN)

Sabina ist am besten für die Behandlung von Uterusmyomen, wo Blutungen zwischen den Mensen auftreten und das Blut teilweise flüssig und teilweise in seiner Natur geklumpt ist. Die Blutung erfolgt bei minimaler Bewegung, begleitet von sexueller Erregung.(KSGOPI)

 

SECALE CORNUTUM (SEC)

Secale cornutum kann im Vergleich zu Sabina gebracht werden.

In Secale ist die betroffene Frau schwach, abgemagert und anämisch, und sie hat passive dunkle sickernde Blutungen mit brennenden Schmerzen im Uterus. In Sabina hingegen fließt das Blut besonders stark bei Fibrom oder Myomen.(KSGOPI)

 

HAMAMELIS VIRGINICA (HAM)

Hamamelis für Metrorrhagie in Fibroid, wo leichte Anstrengung oder eine Überanstrengung, Blutungen aus dem Uterus bringen. Das Blut ist dunkel gefärbt und fließt ohne Schmerzen. (KSGOPI)

 

MAGNESIUM PHOSPHORICUM (MAG P)

 Mag Phos ist bei Uterusmyomen vorgeschrieben, wenn es krampfartige Schmerzen im Uterus während der Menstruation gibt. Der Schmerz ist besser durch Anwendung von Wärme oder Druck auf die Gebärmutterregion während der Menstruation. (KSGOPI)

 

PULSATILLA

Pulsatilla ist am besten für die Behandlung von Myomen, wenn es starke Schmerzen in der Gebärmutter während der Menstruation gibt, so dass es

die Patientenin zum Schreien zwingt. Der Schmerz wird von Übelkeit

und Frösteln begleitet. (KSGOPI)

 

 USTILAGO MAYDIS (UST)

Ustilago ist am besten für die Behandlung von Menstruationszwischenblutungen bei Gebärmuttermyom geeignet, bei der  die leichteste Provakation das Blut zum Strömen bringt.
Das Blut ist dunkel und klumpig und formt lange schwarze Schnüre. (KSGOPI)

 

 

ERIGERON CANADENSE (ERIG)

Erigeron ist ein ausgezeichnetes Mittel zur Behandlung von Drucksymptomen im Fibroid, wo heftige Reizungen von Blase und

Rektum auftreten, die von übermäßigem hellem rotem Blut aus dem

Uterus begleitet wird. (KSGOPI)

 

SEPIA (SEP)

Sepia ist am besten für die Behandlung von Drucksymptomen auf die  Harnblase durch die Fibroid geeignet. Die Patientin klagt über häufigen Harndrang durch konstanten Druck auf der Blase. Die Patientin muss sich beeilen, um mit  Schmerzen im Uterus zu urinieren.

Der Urin ist sehr widerlich. (KSGOPI)

 

 THUJA OCCIDENTALIS (THUJ)

Thuja ist auch hervorragend für die Behandlung von Drucksymptomen

auf die Harnblase durch die Fibroid. Die Patientin klagt über Schwierigkeiten bei der Entleerung der ganzen Blase auf einmal und

muss  zu einer zufriedenstellenden Blasenentleerung, fünf bis sechs

Mal urinieren. (KSGOPI)

 

 BRYONIA (BRY)

und

NUX VOMICA (NUX V)

Bryonia und Nux vomica werden wegen Verstopfung, wegen Druck auf

Rektum durch den Fibroid verwendet. In Bryonia ist der Stuhl sehr hart, trocken und wird mit großer Schwierigkeit abgesetzt. In Nux vomica gibt

es den konstanten Wunsch, den Stuhl durch Druck von Fibroid auf das Rektum abzusetzen. Es kann aber nur wenig auf einmal abgehen.

Ineffektiver Wunsch nach Stuhlgang.(KSGOPI)

 

CINCHONA OFFICINALIS
und
FERRUM PHOSPHORICUM (FERR P)

Cinchona officinalis und Ferrum Phosphoricum sind die besten Heilmittel, diebei der Verbesserung der Hämoglobinzahl beim Patienten helfen, die aufgrund des extremen Blutverlustes während der Menstruation,

übermäßig anämisch waren.(KSGOPI)

 

USTILAGO MAYDIS (UST)
 
USTILAGO MAYDIS (UST)
Ustilago is best for treating inter-menstrual bleeding in fibroid uterus where in a slight provation brings on the flow.The blood is dark and clotted and forms long black strings. (KSGOPI)
 
Furthermore
 
BRYONIA ALBA & NUX VOMICA
Bryonia and Nux vomica are used for constipation due to pressure on rectum by the fibroid.In Bryonia the stool is very hard, dry and is passed with great difficulty.In Nux vomica there is constant desire to pass stool due to pressure of fibroid on rectum, but is able to pass out only little at a time. Ineffectual desire for stool.(KSGOPI)
 
CINCHONA OFFICINALIS & FERRUM PHOSPHORICUM
Cinchona officinalis and Ferrum Phosphoricum are best remedies that help in improving the haemoglobin count in patients who have been excessively anemic due to extreme blood loss during menses. (KSGOPI)

 

 

 

USTILAGO MAYDIS (UST)

Ustilago eignet sich am besten für die Behandlung von intermenstruellen Blutungen im Uterusmyom, wenn ein leichter Vorfall den Fluss bringt. Das Blut ist dunkel und geklumpt und bildet lange schwarze Fäden. (KSGOPI)

Darüberhinaus
 

BRYONIA ALBA & NUX VOMICA
Bryonia und Nux vomica werden bei Verstopfung - veruracht durch den Druck des Myoms - verschrieben. In Bryonia ist der Stuhl sehr hart, trocken und wird mit großer Schwierigkeit angesetzt. Bei  Nux vomica gibt es eher konstanten Struhldrang. Durch den Druck des Myoms auf das Rektum kann aber nur wenig Stuhlmasse passieren. Ineffektiver Stuhldrang. (KSGOPI)


CINCHONA OFFICINALIS & FERRUM PHOSPHORICUM
Cinchona officinalis u
nd Ferrum Phosphoricum sind besten Heilmittel, um den HB (Hämoglobingehalt des Blutes) bei Patienten zu verbessern, wenn diese aufgrund des extremen Blutverlustes während der Menstruation anämisch werden. (KSGOPI)

 

 

 

ENDOMETRIOSIS
In this painful condition, the tissue that lines your uterus becomes implanted outside your uterus, most commonly on your fallopian tubes, ovaries or the tissue lining your pelvis

 

 

 

ENDOMETRIOSE
Bei dieser schmerzhaften Erkrankung wird das Gewebe, das die Gebärmutter überzieht, außerhalb der Gebärmutter implantiert, am häufigsten auf Eileiter, Eierstöcken oder im Gewebe, das das Beckenüberzieht

 

ADENOMYOSIS

Endometriosis cells nest in the uterine musculature (myometrium) (in the middle layer of the uterine wall). A form of endometriosis = adenomyosis (adenomyosis uteri). In this condition, the tissue that lines your uterus begins to grow into the muscular walls of the uterus.

 

 

 

ADENOMYOSIS

Endometriose Zellen nisten sich in der Gebärmuttermuskulatur (Myometrium) ein (in der mittleren Schicht der Gebärmutterwand). Eine Form der Endometriose = Adenomyose (Adenomyosis uteri). In diesem Zustand beginnt das Gewebe, das den Uterus überzieht, in die Muskelwände der Gebärmutter zu wachsen.
 

 

PELVIC INFLAMMATORY DISEASE (PID)
This infection of the female reproductive organs is usually caused by sexually transmitted bacteria.

 

 

 

ENTZÜNDLICHE ERKRANKUNGEN DES BECKENS
Diese Infektion der weiblichen Fortpflanzungsorgane wird in der Regel

durch sexuell übertragene Bakterien verursacht

 

 

 

CERVICAL STENOSIS
In some women, the opening of the cervix may be so small that it impedes menstrual flow, causing a painful increase of pressure within the uterus

 

 

 

ZERVIXSTENOSE
Bei einigen Frauen kann die Öffnung des Gebärmutterhalses so klein sein, dass die Menstruation behindert wird, eine schmerzhafte Erhöhung des Drucks innerhalb der Gebärmutter wird
verursacht.

 

 

Homeopathy & Dymenorrhoe

 

CLINICAL TIPS - WARNINGS

 

ALL clinical Tips an www.prohom.net are only for reference purposes and one should not prescribe mere on these tips. Use these tips as part of a totality of symptoms. For prescribing a medicine, one must opt for a detailed case-taking and then selecting a medicine based on totality of symptoms. ...

 

and see also terms of use

 

and imprint of prohom.net

Homöopathie &  Dysmenorrhoe

 

WARNHINWEISE - KLINISCHE TIPPS

 

ALLE klinischen Tipps auf www.prohom.net sind nur zu Referenzzwecken und man sollte nicht nur nach diesen Hinweisen verschreiben. Nutzen Sie diese Tipps als Teil einer Gesamtheit der Symptome. Für die Verschreibung eines Mittels, muss man eine ausführliche Fallaufnahme machen und dann ein Mittel auswählen, basierend auf der Gesamtheit der Symptome....

 

und lesen Sie unbedingt die Nutzungsbedingungen

 

und Impressum von prohom.net

 

 

 

HELPFULL RUBRICS

 

  • MIND - fear - menses - during - dysmenorrhea, in which (SYNTHESIS)
  • Head - Severe - Menses - Dysmenorrhea, in (SYNTHESIS)
  • Face - color - red - dysmenorrhea, at (SYNTHESIS)
  • Mouth - mucus, mucus secretion - tongue; Mucus accumulation on the - accompanied by - dysmenorrhea (SYNTHESIS)
  • Stomach - kicking; Type of - empty - menses - dysmenorrhea, in (SYNTHESIS)
  • Abdomen - Flatulence - Menses - Dysmenorrhea, with (SYNTHESIS)
  • Bladder - urination - dysuria - dysmenorrhea, in (SYNTHESIS)
  • General - Convulsions - Pain - Menses (SYNTHESIS)
  • Constitution - SCULPTURE, constitution - Dysmenorrhea (MURPHY)
  • Constitution - WEAK, Constitution (see chapter WEAKNESS) - Dysmenorrhea (MURPHY)
  • Constitution - GIRL, general - Menses, delayed - irregular, Dysmenorrhea (MURPHY)
  • Constitution - WOMEN, in general (see chapter FEMALE GENITALIA) - rheumatic - membranous dysmenorrhea (MURPHY)
  • Constitution - WOMEN, in general (see chapter FEMALE GENITALIA) - thin, stature, sensitive, nervous temperament, dysmenorrhea (MURPHY)
  • Female Genitalia - SEXUAL, Desire - Increased, Desire - Dysmenorrhea, with (MURPHY)
  • Female genitalia - PAIN, uterine menses, before - during, (dysmenorrhea) (MURPHY)
  • Female Genitalia - MENSES, general - convulsions, during the menses (see Dysmenorrhea) (MURPHY)
  • Female genitalia - CRYSTAL, pain - uterine - menses, after - during (during dysmenorrhea) (MURPHY)
  • Female Genitalia - CANCER, Female Genitalia - Ovaries - Dysmenorrhea, with (MURPHY)
  • Female genitalia - ENJOYMENTAL FEED - Uterus - Dysmenorrhea, with (MURPHY)
  • Female genitalia - DYSMENORRHOE, painful menses (MURPHY)
  • Female genitalia - Sexual desire - Increased - Dysmenorrhea; At (SYNTHESIS)
  • Female genitalia - Menses - painful - accompanied by - Coffee; Desire for (SYNTHESIS)
  • Female genitalia - Menses - painful (SYNTHESIS)
  • Female Genitalia - Dysmenorrhea (SYNTHESIS)
  •  

 

 

HILFREICHE RUBRIKEN

 

  • Gemüt - Furcht - Menses - während - Dysmenorrhoe, bei der (SYNTHESIS)
  • Kopf - Schweregefühl - Menses - Dysmenorrhoe, bei (SYNTHESIS)
  • Gesicht - Farbe - rot - Dysmenorrhoe, bei (SYNTHESIS)
  • Mund - Schleim, Schleimabsonderung - Zunge; Schleimansammlung auf der - begleitet von – Dysmenorrhoe (SYNTHESIS)
  • Magen - Aufstoßens; Art des - leer - Menses - Dysmenorrhoe, bei (SYNTHESIS)
  • Abdomen - Flatulenz - Menses - Dysmenorrhoe, mit (SYNTHESIS)
  • Blase - Urinieren - Dysurie - Dysmenorrhoe, bei (SYNTHESIS)
  • Allgemeines - Konvulsionen - Schmerz – Menses (SYNTHESIS)
  • Konstitution - SKROFULÖSE, Konstitution – Dysmenorrhoe (MURPHY)
  • Konstitution - SCHWACHE, Konstitution (vgl. Kap. SCHWÄCHE) – Dysmenorrhoe (MURPHY)
  • Konstitution - MÄDCHEN, allgemein - Menses, verzögert - unregelmäßig, Dysmenorrhoe (MURPHY)
  • Konstitution - FRAUEN, allgemein (vgl. Kap. WEIBLICHE GENITALIEN) - rheumatisch - membranöse Dysmenorrhoe (MURPHY)
  • Konstitution - FRAUEN, allgemein (vgl. Kap. WEIBLICHE GENITALIEN) - dünne, Statur, empfindlich, nervöses Temperament, Dysmenorrhoe (MURPHY)
  • Weibliche Genitalien - SEXUELLES, Verlangen - vermehrtes, Verlangen - Dysmenorrhoe,mit (MURPHY)
  • Weibliche Genitalien - SCHMERZ, Uterus - Menses, vor den - während,(vgl. Dysmenorrhoe) (MURPHY)
  • Weibliche Genitalien - MENSES, allgemein - Krämpfe, während den Menses (vgl. Dysmenorrhoe) (MURPHY)
  • Weibliche Genitalien - KRAMPFARTIGER, Schmerz - Uterus - Menses,nach den - während (vgl. Dysmenorrhoe) (MURPHY)
  • Weibliche Genitalien - KREBS, Weibliche Genitalien - Ovarien - Dysmenorrhoe,mit (MURPHY)
  • Weibliche Genitalien - VERGRÖSSERUNGSGEFÜHL - Uterus - Dysmenorrhoe,mit (MURPHY)
  • Weibliche Genitalien - DYSMENORRHOE, schmerzhafte Menses (MURPHY)
  • Weibliche Genitalien - Sexuelles Verlangen - vermehrt - Dysmenorrhoe; bei (SYNTHESIS)
  • Weibliche Genitalien - Menses - schmerzhaft - begleitet von - Kaffee; Verlangen nach (SYNTHESIS)
  • Weibliche Genitalien - Menses – schmerzhaft (SYNTHESIS)
  • Weibliche Genitalien – Dysmenorrhoe (SYNTHESIS)
     

 

PROHOM's
small repertory of dysmenorrhea
kleines Repertorium der Dysmenorrhoe

 

 

 

REMEDIES

The following remedies seem to us
to be the most important remedy for Menstrual cramps (dysmenorrhea)

 

ABROMA RADIX (ABROM RAD)

A specific remedy. Give 10 drops MT in water from the first day of menses for 7 days continuously for cure. If not cured repeat it 2 days before the next period. (KSGOPI)

 

ACONITUM NAPELUS (ACON)

Pains are intolerable, drives her crazy, becomes very restless, must

change position often. Great fear and anxiety of mind with great nervous excitability. Afraid to go out, to go in to a crowd, fear of death. Young

girls of a full plethoric habit who lead a sedentary life. Amenorrhoea after fright, exposure to cold. Music is unbearable. <warm room,

evening and night, lying on affected side, dry cold air.

> open air. (KSGOPI)

 

 

CIMICIFUGA RACEMOSA (CIMIC)

During menses, sharp lancinating, electric like pains in uterine region

and various parts, dart from side to side., with chorea, hysteria or mania,

increase of mental symptoms during menses. The more profuse the

flow, the greater the suffering. Menses irregular, exhausting, delayed or suppressed by mental emotions. Severe left sided inframamary pains. Rheumatic dysmenorrhoea. Excessive muscular soreness, rheumatic

pains in bellies of muscles. Sensation as if a heavy black cloud had

settled over her so that all is in darkness. (KSGOPI)

 

 

ALETRIS FARINOSA (ALET)

Dysmenorrhoea with labour like pains. Menses scanty, retarded.

Prolapse of uterus. Anaemic, chlorotic girls with great debility.

Tired all the time. Sensation of weight in uterus. China of

uterine system. (KSGOPI)

 

ALOE SOCOTRINA (ALOE)

Sense of insecurity in rectum. Uncertain whether stool or gas will come.

The stool flows li water from a hydrant. Cutting and cramping pains

around the navel. Worse by eating and drinking. (KSGOPI)

 

 

AMMONIUM CARBONICUM (AM C)

Menses preceded by gripping colic, too early, profuse, acrid makes the

thighs sore, copious at night & while sitting. With toothache, sadness,

fatigue, yawning & chilliness. Cholera like symptoms at the commencement of menses. Stout fleshy women leading a sedentary

life. Readily catch cold in winter, dislikes washing. Haemorrhagic diathesis. < during menses. > lying on abdomen, on painful side. (KSGOPI)

 

 

ARSENICUM ALBUM (ARS)

Stool is small offensive dark with much prostration. Diarrhea with

unquenchable thirst. Great thirst for small quantities of water at small intervals. Great restlessness. Diarrhea due to food poisoning. Worse

after taking ice or preserved foods. (KSGOPI)

 

HOMÖOPATHISCHE ARZNEIMITTEL
Nachfolgende Homöopathische Arzneimittel erscheinen uns
als die wichtigsten Mittel bei  Menstruationsbeschweren

(Dysmenorrhoe)

 

ABROMA RADIX (ABROM RAD)

Ein spezifisches Mittel. Geben Sie 10 Tropfen UT in Wasser ab dem ersten Tag der Menstruation, für 7 Tage kontinuierlich zur Heilung. Wenn nicht geheilt, wiederholen Sie es 2 Tage vor der nächsten Periode. (KSGOPI)

 

ACONITUM NAPELUS (ACON)

Schmerzen sind unerträglich, machen sie verrückt, wird sehr unruhig, muss Position oft ändern. Große Angst und Angstzustände mit großer nervöser Erregung. Aus Angst auszugehen, in eine Menschenmenge zu gehen, Angst vor dem Tod. Junge Mädchen mit vollständiger plethorischen Gewohnheit, die ein sesshaftes Leben führen. Amenorrhoe nach Schreck, Exposition gegenüber Kälte. Musik ist unerträglich. < Warmen Raum, Abend und Nacht, auf betroffener Seite liegen, trockene kalte Luft.> draußen. (KSGOPI)

 

CIMICIFUGA RACEMOSA (CIMIC)

Während der Menstruation scharf stechende, elektrische Schmerzen in der Gebärmuttergegend und verschiedenen Teile, schießend von Seite zu

Seite, verbunden mit Chorea, Hysterie oder Manie, Zunahme der

psychischen Symptome während der Menstruation. Je reichlicher der Menstruationsfluss ist, desto größer ist das Leiden. Menses unregelmäßig, anstrengend, verzögert oder durch psychische Emotionen unterdrückt

Es hilft bei starken linksseitigen entzündlichen Schmerzen. Rheumatische Dysmenorrhoe. Übermäßiger Muskelkater, rheumatische Schmerzen in den Muskelbäuchen. Gefühl, als ob sich eine schwere schwarze Wolke über sie gelegt hatte, so dass alles in Dunkelheit ist. (KSGOPI)

 

ALETRIS FARINOSA (ALET)

Dysmenorrhoe mit wehenartigen Schmerzen. Menses spärlich, verzögert. Prolaps der Gebärmutter. Anämische, chlorotische Mädchen mit großer Schwäche. Die ganze Zeit müde. Gefühl von Schwere in der Gebärmutter. China vom Gebärmutter-System. (KSGOPI)

 

ALOE SOCOTRINA (ALOE)

Gefühl der Unsicherheit im Rektum. Unsicher, ob Stuhl oder Gas kommen

wird. Der Stuhl fließt wie Wasser aus einem Hydranten. Schneidende und krampfartige Schmerzen um den Nabel. Schlimmer noch durch Essen

und Trinken. (KSGOPI)

 

AMMONIUM CARBONICUM (AM C)

Menses geht Kolik voraus, zu früh, reichlich, macht die Oberschenkel wund, reichlich in der Nacht und im Sitzen. Mit Zahnschmerzen, Traurigkeit, Müdigkeit, Gähnen und Frösteln. Cholera-ähnliche

Symptome zu Beginn der Menstruation. Beleibte, fleischige Frauen mit einem sesshaften Leben. Problemlos im Winter - erkälten, Abneigung Waschen. Hämorrhagische Diathese. < Während der Menstruation. > Liegen auf dem Bauch, auf der schmerzhaften Seite. (KSGOPI)

 

ARSENICUM ALBUM (ARS)

Stuhl  ist klein, dunkel mit viel Entkräftung. Durchfall mit unstillbaren Durst. Großer Durst auf kleine Mengen Wasser in kleinen Abständen. Große Unruhe. Diarrhöe wegen Lebensmittelvergiftung. Schlimmer nach Eis oder Konserven nehmen. (KSGOPI)

 

BELLADONNA (BELL)

Pains usually in short attacks, comes suddenly and ceases suddenly.

Menses too early, profuse, bright red and hot, with bearing down sensation. Breasts feel heavy and painful. Women with light hair and blue eyes, plethoric, lymphatic constitutions. Congested red face with throbbing of brain and carotids. Head hot & painful, pulse full and bounding like

buck shots. Violent delirium. <touch, noise, sun, least jar.> rest, standing and sitting erect, pressure. (KSGOPI)

 

BORAX (BORX)

Membranous dysmenorrhoea. Menses too soon, profuse, with gripping colic, nausea and pain in stomach extending to small of back. Leucorrrhoea albuminous, starchy, sensation as if warm water were flowing. Dread of downward motion, excessively nervous, easily frightened by the slightest noise. (KSGOPI)

 

BOVISTA (BOV)

Menses flow only at night, not in day time. Diarrhoea before & during menses; occasional show every few days between periods, every two weeks, dark & clotted with painful bearing down. Great weakness of joints & weariness of hands & feet. Awkwardness. Sweat in axilla smells like onions. (KSGOPI)

 

BELLADONNA (BELL)

Schmerzen meist in kurzen Attacken, kommen plötzlich und hören plötzlich auf. Menses zu früh, reichlich, leuchtend rot und heiß, mit dem Gefühl nach unten. Brüste schwer und schmerzhaft. Frauen mit hellen Haaren und blauen Augen, plethorisch, lymphatische Verfassungen. Verstopftes rotes Gesicht mit pochendem Gehirn und Halsschlagader. Kopf heiß und schmerzhaft, Puls voll und hüpfend wie Schrotkugeln. Heftiges Delirium. < Berührung, Lärm, Sonne, am wenigsten Glas. > Ruhe, aufrechtes Stehen und Sitzen, Druck. (KSGOPI)

 

BORAX (BORX)

Membranöse Dysmenorrhoe. Menses zu früh, reichlich, mit greifenden Koliken, Übelkeit und Schmerzen im Magen, die sich zum Rücken erstrecken. Leucorrrhoe albuminous, stärkehaltig, Gefühl, als ob warmes Wasser fließen würde. Furcht vor Abwärtsbewegung, übermäßig nervös, leicht durch das geringste Geräusch erschreckt. (KSGOPI)

 

BOVISTA (BOV)

Menses fließt nur in der Nacht, nicht am Tag. Diarrhoe vor und während der Menstruation; gelegentliches Auftreten alle paar Tage zwischen den Perioden, alle zwei Wochen, dunkel und geronnen mit schmerzhaften Bezug nach unten. Große Schwäche der Gelenke und Müdigkeit der Hände und Füße. Ungeschicklichkeit. Schweiß in Achselhöhle riecht wie Zwiebeln. (KSGOPI)

 

BOVISTA (BOV)

 

CACTUS GRANDIFLORUS (CACT)

Pulsating pains in uterus and ovaries. Menstrual flow ceases when lying down. Whole body feels as if caged, each wire being twisted tighter and tighter. Constriction of chest, uterus, vagina, as if clasped by an iron band. Congestive, periodic, right sided, neuralgic, throbbing pains. (KSGOPI)

 

 

CALCAREA CARBONICUM (CALC)

Menses too early, too profuse, long lasting. Dysmenorrhoea with headache, chilliness, toothache and vertigo. Feet habitually cold and damp, as if they had cold stockings on. Breasts swollen and tender

during menses. The least mental excitement causes profuse return of menstrual flow. Profuse perspiration. Leucophlegmatic, blond, fair, tendency to obesity in youth.

Takes cold easily. Great longing for eggs, aversion to milk and meat. Feelsbetter in every way when constipated. >lying on painful side,

dry weather. (KSGOPI)

 

 

CALCAREA PHOSPHORICUM (CALC P)

Menses too early, excessive, bright red, if late, it is dark. Sometimes

first bright then dark with violent backache. Girls at puberty, tall

growing rapidly, anaemic, dark complexioned, emaciated. Ailments

from grief, disappointed love. Complaints < when thinking about

them. At puberty, acne and headache in school girls. (KSGOPI)

 

 

CAULOPHYLLUM (CAUL)

Pains intermittent, paroxysmal, spasmodic, across lower abdomen

extending to groins; erratic pains changing place every few minutes.

Chorea, hysteria or epilepsy at puberty, during establishment of menstrual function. Leucorrhea acrid, exhausting, in little girls, preventing pregnancy. Habitual abortion from uterine debility. Rheumatism of small joints, fingers, toes, wrists. (KSGOPI)

 

 

CHAMOMILLA (CHAM)

Profuse discharge of dark clotted blood with labour like pains. Pains seems unendurable, drives to despair, with heat, thirst, fainting with numbness, eructations <. Pains drive her out of bed at night, compels to walk about. Peevish, irritable, oversensitive to pain & touch. Complaints from anger.

Milk runs out in nursing women, nipples inflamed, tender. Toothache during menses if anything warm is taken. Cannot endure anyone near her, cross, averse to talking. (KSGOPI)

 

 

CHAPARRO AMARGOSA (CHAP)

A specific remedy. (KSGOPI)

 

COCCULUC INDICUS (COCC)

During the effort to menstruate, she is so weak, scarcely able to stand

from weakness of lower limbs. Leucorrhoea in place of menses, like

washings of meat. Women & children who suffer severely during menses. Sensitive romantic girls, unmarried childless women. Bad effects of loss of sleep, night watching. Time passes too quickly. (KSGOPI)

 

 

COFFEA (COFF)

Pains felt intensely, almost insupportable, driving to despair, tossing

about in anguish. Large clots of black blood, hypersensitive vagina.

Tall lean stooping persons, dark complexion. Bad effects of sudden

emotions, pleasurable surprises. Unusual activity of mind & body, full

of ideas. Sleepless, wide awake at night. Oversensitiveness.

(KSGOPI)

 

COLOCYNTHIS (COLOC)

Dysmenorrhoea, agonizing pain in abdomen, compelling the patient to bend double, with restlessness. Twists and turns to obtain relief. > by hard pressure. Menses suppressed by anger, indignation, chagrin. Pains like lightning shocks, crampy pain in hips. Extremely irritable, impatient throws things out of hands. (KSGOPI)

 

 

CROCCUS SATIVUS (CROC)

Dysmenorrhoea, blood black, viscid, clotted forming in to long black

strings. Nervous or menstrual headaches, before, during & after flow.

Chorea, hysteria, spasms of single set of muscles. Sensation as if something alive in abdomen. Frequent and extreme changes in

emotions, sudden from the greatest hilarity to the deepest

despondency. (KSGOPI)

 

 

CROTON TIGLIUM (CROT T)

Gurgling in the intestine. Copious watery yellow stools with much urging.

Stool expelled suddenly like a shot. Constant urging to stool followed by sudden evacuation. Diarrhea with nausea and vomiting. Worse by food

or drink. Every movement causes diarrhea. (KSGOPI)

 

CYCLAMEN EUROPAEUM (CYCL)

Membranous and congestive dysmenorrhoea. Menses too early, too profuse, black & clotted, accompanied by vertigo, headache, dim vision.

Pains pressive, drawing or tearing of parts where bones lie near the surface. Better during flow. <sitting and lying at night. > by walking. Leucophlegmatic persons with anaemic or chlorotic conditions, easily fatigued.

Ailments from suppressed grief & terrors of conscience. Great sadness and peevishness, irritable, morose, inclined to weep, desire for solitude, aversion to open air. (KSGOPI)

 

 

CACTUS GRANDIFLORUS (CACT)

Pulsierende Schmerzen im Uterus und Ovarien. Menstruationsfluss stoppt beim Hinlegen. Der ganze Körper fühlt sich an, als ob er im Käfig gehalten und jeder Draht straffer und fester verdreht würde. Einschnürung in Brust, Gebärmutter, Vagina, wie durch ein eisernes Band verschränkt. Kongestive, periodische, rechtsseitige, neuralgische, pochende Schmerzen. (KSGOPI)

 

CALCIUM CARBONICUM (CALC)

Menses zu früh, zu reichlich, langanhaltend. Dysmenorrhoe mit Kopfschmerzen, Frösteln, Zahnschmerzen und Schwindel. Füße gewöhnlich kalt und feucht, als ob sie kalte Strümpfe anhatte. Brüste geschwollen und empfindlich während der Menstruation. Geringste geistige Erregung verursacht die Rückkehr reichlicher Menstruation. Reichlich Schweiß. Leucophlegmatic, blond, fair, die Neigung zur Fettleibigkeit in der Jugend. Erkältet leicht. Große Sehnsucht nach Eiern, Abneigung gegen Milch und Fleisch. Man fühlt sich in jeder Hinsicht besser, wenn Verstopfung. AMEL liegen auf der schmerzhaften Seite, trockenes Wetter. (KSGOPI)

 

CALCIUM PHOSPHORICUM (CALC P)

Menses zu früh, übermäßig, leuchtend rot, wenn spät, ist sie dunkel.

Manchmal zuerst hell dann dunkel mit heftigen Rückenschmerzen. Mädchen in der Pubertät, groß und schnell wachsend, anämisch, dunkler Teint, abgemagert. Beschwerden durch Kummer, enttäuschte Liebe. Beschwerden, wenn sie darüber nachdenken. In der Pubertät, Akne und Kopfschmerzen bei Schulmädchen. (KSGOPI)

 

CAULOPHYLLUM (CAUL)

Schmerzen intermittierend, paroxysmale, krampfartige, über Unterleib zu den Leisten erstreckt; unregelmäßige Schmerzen, die alle paar Minuten den Ort wechseln. Chorea, Hysterie oder Epilepsie in der Pubertät, während sich die Menstruation manifestiert. Leukorrhoe beißenden, anstrengend, bei kleinen Mädchen, Schwangerschaft verhindernd. Habituelle Abtreibung durch Entkräftung des Uterus. Rheumatismus der kleinen Gelenke, Finger,

Zehen, Handgelenke. (KSGOPI)

 

CHAMOMILLA (CHAM)

Reichlicher Ausfluss aus dunklem geronnenem Blut mit wehenartigen Schmerzen. Schmerzen scheinen unerträglich, treiben zur Verzweiflung, mit Hitze, Durst, Ohnmacht mit Taubheit, Aufstoßen.  Schmerzen treiben sie in der Nacht aus dem Bett, zwingen zu gehen. Mürrisch, reizbar, übersensibel zu Schmerzen und Berührung. Beschwerden von Wut. Milch läuft aus bei stillenden Frauen; Brustwarzen entzündet, zart. Zahnschmerzen während der Menstruation, wenn etwas Warmes gegessen wird. Kann niemanden in ihrer Nähe ertragen, Kreuz,

abgeneigt zu reden. (KSGOPI)

 

CHAPARRO AMARGOSA (CHAP)

Ein spezifisches Heilmittel. (KSGOPI)

 

COCCULUC INDICUS (COCC)

Während der Menstruation, ist sie so schwach, kaum in der Lage wegen der Schwäche der unteren Extremitäten zu stehen. Leucorrhoe anstelle der Menstruation, wie Waschungen von Fleisch. Frauen und Kinder, die während der Menstruation stark leiden. Sensible romantische Mädchen, ledige Frauen ohne Kinder. Üble Folgen von Schlafmangel, Nachtwache. Die Zeit vergeht viel zu schnell. (KSGOPI)

 

COFFEA (COFF)

Intensive Schmerzen, fast unerträglich, führen zur Verzweiflung, nehmen in der Qual zu. Große Klumpen von schwarzem Blut, überempfindliche Vagina. Große, schlanke Personen, dunkler Teint. Üble Folgen plötzlicher Gefühle, angenehmer Überraschungen. Ungewöhnliche Aktivitäten von Geist und Körper, voller Ideen. Schlaflos, hellwach in der Nacht. Überempfindlichkeit. (KSGOPI)

 

COLOCYNTHIS (COLOC)

Dysmenorrhoe, quälende Schmerzen im Bauch, den Patient überzeugen sich doppelt zu krümmen, mit Unruhe. Drehungen und Wendungen um Erleichterung zu erhalten. > Durch harten Druck. Menses unterdrückt durch Zorn, Empörung, Ärger. Blitzartige Schmerzen, krampfartige Schmerzen in den Hüften. Extrem reizbar, wirft ungeduldig Dinge aus

der Hand. (KSGOPI)

 

CROCCUS SATIVUS (CROC)

Dysmenorrhoe, Blut schwarz, zähflüssig, geronnen in zu langen schwarzen Fäden. Nervöse oder Menstruations - Kopfschmerzen, vor, während und nach dem Fluss. Chorea, Hysterie, Krämpfe einzelner Muskelnstränge. Gefühl, als ob etwas Lebendiges im Bauch wäre. Häufige und extreme Veränderungen der Gefühle, plötzlich von der größten Heiterkeit bis zur tiefsten Niedergeschlagenheit. (KSGOPI)

 

CROTON TIGLIUM (CROT T)

Gurgeln im Darm. Reichliche, wässrige, gelbe Stühle mit viel Drängen. Stuhl plötzlich wie ein Schuss. Konstanter Stuhldrang gefolgt von plötzlicher Evakuierung. Durchfall mit Übelkeit und Erbrechen.

Schlimmer noch durch Essen oder Trinken. Jede Bewegung

verursacht Durchfall. (KSGOPI)

 

CYCLAMEN EUROPAEUM (CYCL)

Membranöse und kongestive Dysmenorrhoe. Menses zu früh, zu reichlich, schwarz und geronnen, begleitet von Schwindel, Kopfschmerzen, trüber Sicht. Schmerzen drückend, Teile dehnend oder reißend, wo die Knochen nahe der Oberfläche liegen. Besser während des Fließens. >Sitzen und in der Nacht liegen. >Zu Fuß. Leukophlegmatische Personen mit anämischen oder chlorotischen Konditionen, leicht ermüdet. Beschwerden durch unterdrückte Trauer und Schrecken des Gewissens. Große Traurigkeit und Verdrießlichkeit, reizbar, mürrisch, geneigt zu weinen, Wunsch nach Einsamkeit, Abneigung gegen Freiluft. (KSGOPI)

 

CYCLAMEN (CYCL)

 

DAMIANA (DAM)

A specific remedy. (KSGOPI)

 

DIOSCOREA (DIOS)

Menstrual colic, pains  by bending forwards and while lying down.>  by standing erect or bending backwards. Violent twisting colic, occurring in regular paroxysms, as if intestines were grasped & twisted by a powerful hand. Pains suddenly shift to different parts, appear in remote localities

as fingers and toes. (KSGOPI)

 

ERIGERON CANADENSE (ERIG)

Dysmenorrhoea with violent irritation of bladder and rectum. Bright red blood. Nose bleed instead of menses. Pain in left ovary & hip. Persistent haemorrhages. (KSGOPI)

 

EUPION (EUPI)

Congestive dysmenorrhoea. Pains > by appearance of menses. Nose bleed when flow intermits. Abdominal pain > by bending backwards. During menses irritable & disinclined to talk. Menses too early, copious. Uterine displacements. (KSGOPI)

 

FRAXINUS AMERICANA (FRAX)

Dysmenorrhoea from uterine tumours, fibroids, uterine enlargements. Cramps in feet with bearing down sensation. (KSGOPI)

 

DAMIANA (DAM)

Ein spezifisches Heilmittel. (KSGOPI)

 

DIOSCOREA (DIOS)

Menstrualkolik, Schmerzen während nach vorne Biegen und im Liegen. Durch aufrecht stehen oder nach hinten biegen. Heftige verdrehende Koliken, in regelmäßigen Anfällen auftretend, als ob Darm durch eine starke Hand ergriffen und verdreht wurde. Plötzliche Schmerzen auf verschiedene Teile verschoben, erscheinen in abgelegenen Orten wie Finger und Zehen. (KSGOPI)

 

ERIGERON CANADENSE (ERIG)

Dysmenorrhoe mit heftiger Reizung von Blase und Enddarm. Hellrotes Blut. Nasenbluten anstelle der Menstruation. Schmerzen im linken Ovar und Hüfte. Persistente Blutungen. (KSGOPI)

 

EUPION (EUPI)

Kongestive Dysmenorrhoe. Schmerzen nach Auftreten der Menstruation. Nasenbluten, wenn die Strömung aussetzt. Bauchschmerzen -  nach hinten biegen. Während der Menstruation reizbar und Abneigung zu sprechen. Menses zu früh, reichlich. Uterine Verschiebungen. (KSGOPI)

 

FRAXINUS AMERICANA (FRAX)

Dysmenorrhoe von Tumoren der Gebärmutter, Myomen, Gebärmuttervergrößerungen. Krämpfe in den Füßen mit dem Gefühl

nach unten. (KSGOPI)

 

FRAXINUS AMERICANA (FRAX)
BARK / RINDE - FRAXINUS AMERICANA (FRAX) - from which the remedy is obtained

 

IGNATIA AMARA (IGN)

Women of a sensitive, nervous temperament, mentally and physically

exhausted by long continued grief. Mental conditions rapidly change from joy to sorrow. Involuntary sighing, desires to be alone. Bad effects of anger, grief, disappointed love. Oversensitive to pain, pain in small spots.

Hysterical pains. (KSGOPI)

 

JONOSIA ASOKA (JOAN)

Delayed or irregular menses. Headache due to suppressed menses. Menses scanty, pale, foul smelling, blackish, with pain, palpitation, hysteria & loss of appetite. (KSGOPI)

 

 

KALIUM CARBONICUM (KALI C)

Feels badly week before menses. Backache before and during menses. Wants the back to be pressed. Back gives way, with great debility and sweating. While walking feels as if she must give up and lie down. Pains stitching < during rest, lying on affected side. Cannot bear to be touched. Persons inclined to obesity, takes cold easily. Aversion to being alone. (KSGOPI)

 

 

KREOSOTUM (KREOS)

Menses too early, profuse, protracted, pain during but < after it. Flow < on lying down, ceases on sitting. Flow intermits, cold drinks > menstrual pains. Severe headache before & during menses. Leucorrhoea acrid, offensive, odour of green corn. Women who are over grown, very tall for her age, old looking, wrinkled. Post climacteric ailments. (KSGOPI)

 

 

LACHESIS MUTA (LACH)

Congestive dysmenorrhoea. Pains all relieved by the flow. Always better during menses. Menses at regular time, too short, scanty. Complaints at climacteric. Thin emaciated persons, hot flushes, hot perspiration. Pains go from left to right, worse after sleep. Great sensitiveness to touch,

intolerance of tight clothings. Great loquacity, suspicious, jealous.

<warmth, heat of sun, hot drinks. (KSGOPI)

 

 

 

IGNATIA AMARA (IGN)

Frauen mit sensiblen, nervösen Temperament, geistig und körperlich durch lange Trauer erschöpft. Psychische Bedingungen schnell von Freude zu Leid wechselnd. Unfreiwilliges Seufzen, wünscht allein zu sein. Üble Folgen von Wut, Trauer, enttäuschter Liebe. Überempfindlich gegen Schmerz, punktuelle Schmerzen. Hysterische Schmerzen. (KSGOPI)

 

JONESIA ASOKA (JOAN)

Verzögerte oder unregelmäßige Menstruation. Kopfschmerz wegen unterdrückter Menstruation. Menses spärlich, blass, übelriechend,

schwärzlich, mit Schmerzen, Herzklopfen, Hysterie und Appetitlosigkeit. (KSGOPI)

 

KALIUM CARBONICUM (KALI C)

Fühlt sich eine Woche vor der Menstruation schlecht. Rückenschmerzen vor und während der Menstruation. Will am Rücken gedrückt werden. Rücken gibt nach, mit großer Schwäche und Schwitzen. Während des Gehens Gefühl, als ob sie aufgeben und sich hinlegen müssen. Stechende Schmerzen < während der Ruhe, Liegen auf der betroffenen Seite. Kann nicht ertragen, berührt zu werden. Personen, die zu Übergewicht neigen, wird  leicht kalt. Abneigung gegen alleine sein. (KSGOPI)

 

KREOSOTUM (KREOS)

Menses zu früh, reichlich, langwierig, Schmerzen während, aber < danach. Fluss < beim Hinlegen, hört auf zu sitzen. Flow setzt aus, kalte Getränke > Menstruationsschmerzen. Starke Kopfschmerzen vor und während der Menstruation. Leucorrhoe beißend, offensiv, Geruch nach grünem Mais. Frauen, die groß gewachsen sind, sehr groß für ihr Alter, alt aussehend, faltig. Post klimakterische Beschwerden. (KSGOPI)

 

LACHESIS MUTA (LACH)

Kongestive Dysmenorrhoe. Alle Schmerzen werden durch die Strömung entlastet. Immer besser während der Menstruation. Menses in normaler Zeit, zu kurz, spärlich. Beschwerden bei Klimakterium. Dünne, abgemagerte Personen, Hitzewallungen, heißer Schweiß. Schmerzen von links nach rechts, schlimmer nach Schlaf. Große Berührungsempfindlichkeit, Überempfindlichkeit gegen enge Kleidung. Große Geschwätzigkeit, misstrauisch, eifersüchtig. < Wärme, Wärme von Sonne, heiße Getränke. (KSGOPI)

 

 

 

 

LAC CANINUM (LAC C)

Menses too early, profuse, flow in gushes, bright red viscid and stringy.

Breasts swollen, painful before and during menses. Erratic pains flying from one part to another, side to side. Sorethroat and cough begin and end with menses. Pains begin on left and goes to right. Very forgetful, absent minded, thinks her disease uncurable. (KSGOPI)

 

 

MAGNESIUM CARBONICUM (MAG C)

Menses with labour like pains, cutting colic, backache, weakness, chilliness, flows only at night or when lying down, acrid, dark pitch like, difficult to wash out. Menses preceded by sorethroat. Sour smell of the whole body. Craves meat. (KSGOPI)

 

MAGNESIUM MURIATICUM (MAG M)

Menses with great excitement at every period, flow black, clotted,

spasmsand pains in back when walking, extends to thighs. < at night in bed. Leucorrhoea after exercise, two weeks after menses. Pain in liver region < lying on right side. Constipation stool hard dry crumbling

at the verge of anus. (KSGOPI)

 

 

MAGNESIUM PHOSPHORICUM (MAG P)

Menstrual colic, membranous dysmenorrhoea. Flow dark, stringy, pains

< before, > when flow begins. Congestive dysmenorrhoea. Pains shooting, lightning like, coming & going suddenly, rapidly changing place < right side. > heat, bending double, pressure. Thin emaciated persons. Great dread of cold air, of uncovering, of touching. (KSGOPI)

 

 

MEDORRHINUM (MED)

Intense menstrual colic with drawing up of knees, labour like pains,

must press feet against support. Menses profuse, dark, clotted, stains difficult to wash off. Breasts & nipples sore & sensitive to touch.

Breasts icy cold, rest of body warm. Chronic ovaritis, salpingitis,

fibroids, cysts, carcinomas. Maltreated & suppressed gonorrhea.

Craves liquor, acids, salt, sweets, ice. Burning of hands & feet.

Weakness of memory. < thinking of complaints, sunset to sunrise, warmth. > at seashore, lying on abdomen. (KSGOPI)

 

 

MERCURIALIS PERENNIS (MERL)

Dysmenorrhoea with scanty menses, pain and swelling of breasts.

Amenorrhoea. Great dryness of mouth & throat. Burning of tongue & lips. (KSGOPI)

 

 

 

LAC CANINUM (LAC C)

Menses zu früh, reichlich, gussartig, leuchtend rot klebrig & strähnig. Brüste geschwollen, schmerzhaft vor und während der Menstruation. Unregelmäßige Schmerzen, die von Seite zu Seite fliegen. Halsschmerzen und Husten beginnen und enden mit der Menstruation. Schmerzen beginnen auf der linken Seite und geht nach rechts. Sehr vergesslich, abwesend, denkt ihre Krankheit sei unheilbar. (KSGOPI)

 

MAGNESIUM CARBONICUM (MAG C)

Menses mit wehenartigen Schmerzen, Schneidene Koliken, Rückenschmerzen, Schwäche, Frösteln, fließt nur in der Nacht oder beim Hinlegen, beißend, dunkel wie Pech, schwer auszuwaschen. Menses mit vorausgehenden Halsschmerzen. Säuerlicher Geruch des ganzen Körpers. Sehnt sich nach Fleisch. (KSGOPI)

 

MAGNESIUM MURIATICUM (MAG M)

Menses mit großer Spannung in jeder Periode, schwarz, geronnen, Krämpfe und Schmerzen im Rücken beim Gehen, erstrecken sich auf die Schenkel. < Nachts im Bett. Leucorrhoe nach dem Training, zwei Wochen nach der Menstruation. Schmerzen in der Leberregion < Liegen auf der rechten Seite. Verstopfter Stuhl, der hart, trocken am Rande des Anus bröckelt. (KSGOPI)

 

MAGNESIUM PHOSPHORICUM (MAG P)

Menstrualkolik, membranöse Dysmenorrhoe. Fluss dunkel, faserig, Schmerzen < vor, > wenn die Strömung beginnt. Kongestive Dysmenorrhoe. Schießende Schmerzen, blitzartig, kommen und gehen plötzlich, schneller Ortswechsel < rechte Seite. > Wärme, doppelte

Biegung, Druck. Dünne, abgemagerte Personen. Große Furcht vor kalter

Luft, Aufdecken, Berührung. (KSGOPI)

 

MEDORRHINUM (MED)

Intensive Menstrualkolik mit Ziehen bis zum Knie, wehenartige Schmerzen, müssen die Füße gegen Unterstützung drücken. Menses reichlich, dunkel, geronnen, Flecken schwierig abzuwaschen. Brüste und Brustwarzen wund und berührungsempfindlich. Brüste eiskalt, der Rest des Körpers warm. Chronische Oophoritis, Salpingitis, Myome, Zysten, Karzinome. Misshandelte und unterdrückte Gonorrhoe. Sehnt sich nach Alkohol, Säuren, Salz, Süßigkeiten, Eis. Brennen der Hände und Füße. Gedächtnisschwäche. < Denken an Beschwerden, Sonnenuntergang bis Sonnenaufgang, Wärme. > An der Küste, auf dem Bauch liegend. (KSGOPI)

 

MERCURIALIS PERENNIS (MERL)

Dysmenorrhoe mit spärlicher Menstruation, Schmerzen und Schwellung der Brüste. Amenorrhoe. Große Trockenheit von Mund und Rachen. Brennen der Zunge und Lippen. (KSGOPI)

 

NATRIUM MURIATICUM (NAT M)

Headache, nausea & vomiting before, during and after menses. Menses irregular, profuse or scanty. Left sided clavus. Anaemic & cachectic women, great emaciation, losing flesh while eating well. Weeping disposition, consolation <. Bad effects of grief, vexation, anger, excessive use of salt. Aversion to bread. Tongue mapped with red insular patches.

< at 10 or 11 am, at sea shore, heat of sun. > open air, lying on

right side, cold bathing, perspiration. (KSGOPI)

 

NITRIC ACIDUM (NIT AC)

Diarrhea from the use of antibiotics. (KSGOPI)

 

 

NUX VOMICA (NUX V)

Menses: too early, profuse, lasts too long; or keeping on several days longer, with complaints at onset and remaining after. Menses every two weeks, irregular never at right time, stopping & starting again. Violent spasmodic pains in sacrum. Labour like pains, causing urging to stool or to urinate. Backache, lumbago, must sit up or turn over in bed. Hypochondriac, literary, studious women. Irritable, quarrelsome, impatient, oversensitive to all external impressions. Bad effects of highly spiced food, alcohol, coffee, tobacco, overeating, sedentary habits, mental overexertion. > while at rest, lying down, damp weather. (KSGOPI)

 

 

 

PHOSPHORICUM ACIDUM (PH AC)

Profuse and long lasting diarrhea, does not cause weakness. Anus open,

Stool run away without patient knowing. (KSGOPI)

 

PISCIDA ERYTHRINA (PISC)

Neuralgic and spasmodic dysmenorrhoea. Irregular menses. Insomnia

due to worry, nervous excitement. A nerve sedative. (KSGOPI)

 

 

PODOPHYLLUM PEPTATUM (PODO)

Camp diarrhea due to dirty impure water. Stool grin watery profuse and gushing. Prolapse of rectum before or with diarrhea. Diarrhea alternating

with head symptoms. Worse early morning, during teething, while bathing

or washing and in hot weather. (KSGOPI)

 

 

PULSATILLA

Pulsatilla is one of the top remedies for dysmenorrhoea. -Menses painful,

too late, scanty, changeable in character. Irregular, intermittent flow, with chilliness. Pains rapidly shifting, appear suddenly, leaves gradually. Flows

more during the day. Never well since puberty. Delayed first menses.

Menses suppressed from getting the feet wet. Leucorrhea thick, acrid, excoriating. Women fair, good looking, slow, indecisive, mild, gentle,

easily weeping., consolation >. Dryness of mouth without thirst. Gastric derangements from eating rich food, fat, pastry. < warm room, evening,

on beginning to move. > open air, cold application, lying on painful side. (KSGOPI)

 

 

NATRIUM MURIATICUM (NAT M)

Kopfschmerzen, Übelkeit und Erbrechen vor, während und nach der Menstruation. Menses unregelmäßig, reichlich oder spärlich. Linksseitiger clavus. Anämische und kachektische Frauen, große Abmagerung, Fleisch verlierend, obwohl sie gut essen. Disposition weinen, Trost <. Üble Folgen von Trauer, Ärger, Wut, übermäßiger Verwendung von Salz. Abneigung gegen Brot. Zunge mit roten Inselflecken. < Bei 10 oder 11 Uhr, am Seeufer, Sonnenwärme. > Draußen, auf der rechten Seite, kaltes Baden liegen, Schweiß. (KSGOPI)

 

NITRIC ACIDUM (NAT AC)

Diarrhoe wegen der Verwendung von Antibiotika. (KSGOPI)

 

NUX VOMICA (NUX V)

Menses: zu früh, zu reichlich, und dauert zu lang; oder hält mehrere Tage länger an, mit Beschwerden zu Beginn und nach de Menstruation. Menses alle zwei Wochen, unregelmäßige nie zur richtigen Zeit, stoppt und startet wieder. Heftige krampfhafte Schmerzen im Kreuz. Wehen artige Schmerzen, drängen verursacht Stuhl- oder Harndrang. Rückenschmerzen, Lumbago, muss sich im Bett aufsetzen um sich umzudrehen. Hypochonder, literarisch, fleißigen Frauen. Reizbar, streitsüchtig, ungeduldig, überempfindlich auf alle äußeren Eindrücke. Üble Folgen von zu stark gewürzte Nahrung, Alkohol, Kaffee, Tabak, übermäßiges Essen, sitzender Lebensweise, geistige Überanstrengung. AMEL Ruhe, Liegen, feuchtem Wetter. (KSGOPI)

 

PHOSPHORICUM ACIDUM (PH AC)

Reichlicher und langanhaltender Durchfall, verursacht keine Schwäche. Anus offen, Stuhlgang ohne dass es die Patienten merken. (KSGOPI)

 

PISCIDA ERYTHRINA (PISC)

Neuralgie und spasmodische Dysmenorrhoe. Unregelmäßige Menstruation. Schlaflosigkeit wegen Angst, nervöse Erregung. Ein nervliches Beruhigungsmittel. (KSGOPI)

 

PODOPHYLLUM PEPTATUM (PODO)

Campingdurchfall durch verschmutztes, unreines Wasser. Stuhl wässrig, reichlich und sprudelnd. Prolaps des Rektums vor oder mit Durchfall. Durchfall im Wechsel mit Kopfsymptomen. Schlimmer früh am Morgen, beim Zahnen, beim Baden oder Waschen und bei heißem Wetter. (KSGOPI)

 

PULSATILLA

Pulsatilla ist eines der Top-Heilmittel für Dysmenorrhoe. -Menses Schmerzhaft, zu spät, spärlich, veränderlich im Charakter. Unregelmäßige, Irregulär, Intermittierend, mit Frösteln. Schmerz rasch wechselnd, plötzlich beginnend, allmählich gehend. Blutfluss im Tagesverlauf mehr. Beschwerden seit Anbeginn der Pubertät. Verzögerte erste Menstruation. Menses unterdrückt durch nasse Füsse. Leukorrhoe dick, scharf, wund machend.  Frauen sind fair, gutaussehend, langsam, unentschlossen, mild, sanft, leicht zu weinen. Trost AMEL. Mund Trockenheit ohne Durst. Gastrische Beschwerden durch reichhaltige Nahrung, Fett, Gebäck. AGG im Warmen Raum, abends, zu Beginn der Bewegung. AMEL im Freien, Kälte-Anwendung, auf der schmerzhaften Seite liegen. (KSGOPI)

 

PULSATILLA PRATENSIS (PULS)

ROSMARINUS (ROSM)

Violent pains followed by uterine haemorrhage, menses too early.

Head heavy, drowsy. Chilly with icy coldness of lower extremities

without thirst, followed by heat. (KSGOPI)

 

SABINA (SABIN)

Menses too early, profuse, protracted, partly fluid, partly clotted, in persons who menstruated very early in life; with colic & labour like pains. Drawing pains in small of back, extending from sacrum to pubes. Discharge of blood between periods, with sexual excitement. Chronic ailments of women; arthritic pains, tendency to miscarriages, especially at third month. Menorrhagia at climacteric. Music is unbearable. < from least motion, warm room. > walking, cool open air. (KSGOPI)

 

 

 

ROSMARINUS (ROSM)

Heftige Schmerzen, gefolgt von Uterusblutungen, Menses zu früh. Kopf schwer, schläfrig. Kühl mit eisiger Kälte der unteren Extremitäten ohne Durst, gefolgt von Hitze. (KSGOPI)

 

SABINA (SABIN)

Menses zu früh, reichlich, langwierig, teils flüssig, teils geronnen, Personen, die sehr früh menstruiert haben; mit Koliken und Schmerzen. Ziehende Schmerzen im Kreuz, die sich vom sacrum bis pubes erstrecken. Zwischenblutungen, mit sexueller Erregung. Chronische Beschwerden von Frauen; arthritische Schmerzen, Neigung zu Fehlgeburten, vor allem im

dritten Monat. Menorrhagie bei Klimakterium. Musik ist unerträglich. < Durch die geringste Bewegung, warmen Raum. > Laufen, kühle,

frische Luft. (KSGOPI)

 

SABINAE (SABIN)

 

SECALE CORNUTUM (SEC)

Menses irregular, copious, dark fluid with labour like pains in abdomen. Continuous discharge of watery blood until next period. Habitual abortion.

Skin feels cold to touch, yet patient cannot tolerate coverings. Women

of thin, cachectic, scrawny appearance. Face, pale, ashy, sunken, Hippocratic.  Craves acids, lemonades. Burning in all parts. (KSGOPI)

 

 

 

SENECIO AUREUS (SENEC)

Anaemic dysmenorrhoea. Before menses, inflammation of throat,

chest & bladder which improve after menses. Functional amenorrhoea

in young girls with backache. Great heat & constant urge for urination.

Scanty bloody urine with much mucus & tenesmus. (KSGOPI)

 

 

SEPIA OFFICINALIS (SEP)

Another excellent remedy for dysmenorrhoea. Dysmenorrhoea with violent stitches upward in the vagina, lancinating pains from uterus to umbilicus. Pain extends from other parts to back. Menstrual irregularities- early or late, scanty or profuse, menorrhagia or metrorrhagia. Bearing down sensation as if every thing would protrude through the vagina,

must sit with crossed legs. Sensation of a ball in inner parts during menses. Great sadness and weeping, dread of men, of being alone. Indifferent to those whom she loved best. Headache at menstrual nisus with scanty flow. Tongue foul, clears at each menstrual nisus. <cold weather, laundry work, at rest. > warmth, violent exercise. (KSGOPI)

 

 

 

 

SECALE CORNUTUM (SEC)

Menses unregelmäßig, reichlich, dunkle Flüssigkeit mit wehenartigen Schmerzen im Unterleib. Kontinuierliche Entladung von wässrigem Blut bis zur nächsten Periode. Ständige Abtreibung. Die Haut fühlt sich kalt an, aber Patienten können Bedeckung nicht ertragen. Frauen mit dünner, kachektischer, hagerer Erscheinung. Gesicht, blass, aschfahl, eingesunken, hippokratisch. Sehnt sich nach Saurem, Limonaden.

Brennen in allen Teilen. (KSGOPI)

 

SENECIO AUREUS (SENEC)

Anämische Dysmenorrhoe. Vor der Menstruation, Entzündung der Kehle, Brust und Blase, Verbesserung nach der Menstruation. Funktionelle Amenorrhoe bei jungen Mädchen mit Rückenschmerzen. Große Hitze und ständigen Drang zum Urinieren. Spärliche blutiger Urin mit viel Schleim und Harndrang. (KSGOPI)

 

SEPIA OFFICINALIS (SEP)

Ein weiteres hervorragendes Mittel für Dysmenorrhoe. Dysmenorrhoe mit heftigen Stichen nach oben in der Vagina, stechende Schmerzen von der Gebärmutter zum Nabel. Schmerz erstrecken sich von anderen Teilen zum Rücken. Irreguläre Menstruation, zu früh oder spät, spärlich oder reichlich, Menorrhagie oder Metrorrhagie. Herabdrängendes Gefühl, als ob alles, etwas durch die Scheide herausragen würde, muss mit gekreuzten Beinen sitzen. Empfinden von einer Kugel in inneren Teilen während der Menstruation. Große Traurigkeit und Weinen, Furcht vor Menschen, allein zu sein. Indifferent zu denen, die sie am meisten liebt. Kopfschmerzen bei Menstruations. Schmerz mit spärlichem Fluss. Zunge faul, es löscht jeden Menstruations Schmerz. AGG Kaltes Wetter, Wäschewaschen, in Ruhe. AMEL Wärme, heftige Bewegung. (KSGOPI)

 

 

SEPIA OFFICINALES (SEP)

 

SULPHUR (SULPH)

Morning diarrhea. Urgent, patient rushes from bed to the latrine. Painless diarrhea. (KSGOPI)

 

THLASPI BURSA (THLAS)

Menses too early, profuse, protracted, tardy in starting, first day merely a show, second day colic & vomiting. Profuse, dark, clotted blood with violent cramps, scarcely recovers from one period before another begins.

(KSGOPI)

 

TRILLIUM PENDULUM (TRIL P)

Dysmenorrhoea with sensation as if hips and back were falling to pieces,

better by tight bandaging. < least movement. Flooding with fainting, menorrhagia. Uterine fibroids. Gushing of bright red blood. (KSGOPI)

 

TUBERCULINUM (TUB)

Frightful dysmenorrhoea in women with a tubercular history. Menses early, profuse, long lasting, tardy in starting. Tall slim, blonde, narrow chested, takes cold easily. Emaciation, losing flesh while eating well. Symptoms ever changing. (KSGOPI)

 

 

USTILAGO MAYDIS (UST)

Menses too scanty with ovarian irritation or too profuse & too early.

Extreme pain during the period, flow profuse and do not cease until

next period, most of the time confined to bed. Between periods,

constant suffering under left breast at margin of ribs. Oozing of dark, highly coagulated blood, long black strings. (KSGOPI)

 

 

VERATRUM ALBUM (VERAT)

Dysmenorrhoea with vomiting & purging, is so weak can scarcely stand for two days at each menstrual nisus. Cholera like symptoms at the commencement of menses. Rapid sinking of vital forces, complete

prostration, collapse. Cold perspiration on forehead. Face, pale, Hippocratic, sunken. Thirst for large quantities of cold water,

craves acids. Mania with desire to cut & tear, lascivious talks. (KSGOPI)

 

 

VIBRUNUM OPULUS (VIB)

Menses too late, scanty, lasting a few hours with crampy pains, cramps

extend down the anterior muscles of thighs. Spasmodic and membranous dysmenorrhoea. Aching in sacrum & pubes. Pain from back to loins & womb. Frequent miscarriage. Severe bearing down pains before menses. < lying down > movements. (KSGOPI)

 

 

XANTHOXYLUM (XAN)

Neuralgic dysmenorrhoea with pain in back and down the legs. Menses too early, thick, almost black, in strings. Pain in loins & lower abdomen, worse left side extending down the thigh, along the genito crural nerves. Desire to take deep breath during pain. Wants to sit or lie down. Ovarian neuralgia.

Thin emaciated chlorotic women with oedema of face & legs. (KSGOPI)

 

 

SULPHUR (SULPH)

Morgens Durchfall. Dringend, Patienten eilt aus dem Bett zur Latrine. Schmerzloser Durchfall. (KSGOPI)

 

THLASPI BURSA (THLAS)

Menses zu früh, reichlich, langwierig, verspätet im Start, am ersten Tag nur eine Show, am zweiten Tag Koliken und Erbrechen. Reichlich, dunkel, geronnenes Blut mit heftigen Krämpfen, erholt sich kaum von einer Periode, bevor der nächste beginnt. (KSGOPI)

 

TRILLIUM PENDULUM (TRIL P)

Dysmenorrhoe mit dem Gefühl, als ob Hüften und Rücken in Stücke zerfallen, besser durch enge Bandagen. < Geringste Bewegung. Fluss mit Ohnmacht, Menorrhagie. Myome. Sprudeln von hellrotem Blut. (KSGOPI)

 

TUBERCULINUM (TUB)

Schreckliche Dysmenorrhoe bei Frauen mit einer tuberkulösen Geschichte. Menses früh, reichlich, langlebig, verspätet beim Starten. Hohe schlanke, blonde, schmalbrüstig, erkältet sich leicht. Abmagerung, verlieren Fleisch, während sie gut Essen isst. Die Symptome verändern sich ständig. (KSGOPI)

 

USTILAGO MAYDIS (UST)

Menses zu spärlich mit Eierstockentzündung oder zu reichlich und zu früh. Extreme Schmerzen während der Periode, fließt reichlich und hört nicht auf bis zum nächsten Periode, die meiste Zeit ans Bett gefesselt. Zwischen Perioden konstantes Leiden unter der linken Brust auf Rand der Rippen. Sickern von dunklem, hoch geronnenem Blut, lange schwarze Fäden. (KSGOPI)

 

VERATRUM ALBUM (VERAT)

Dysmenorrhoe mit Erbrechen und Durchfall, ist so schwach, dass sie kaum zwei Tage lang bei jeder Menstruation stehen kann. Cholera-ähnliche Symptome zu Beginn der Menstruation. Schnelle Senkung der Lebenskräfte, komplette Erschöpfung, Kollaps. Kalter Schweiß auf der Stirn. Gesicht, blass, Hippokrates Eingesunkensein. Durst auf große Mengen von kaltem Wasser, sehnt sich nach Säuren. Manie mit dem Wunsch zu schneiden und reißen, laszive Gespräche. (KSGOPI)

 

VIBRUNUM OPULUS (VIB)

Menses zu spät, spärlich, dauert ein paar Stunden mit krampfartigen Schmerzen, Krämpfe der vorderen Muskeln der Oberschenkel erweitern sich nach unten. Krampfartige und membranöse Dysmenorrhoe. Schmerzhaft im Kreuzbein und Schambein. Schmerz von hinten zu den Lenden und der Gebärmutter. Häufige Fehlgeburten. Schwere Presswehen vor der Menstruation. < Hinlegen > Bewegungen. (KSGOPI)

 

XANTHOXYLUM (XAN)

Neuralgische Dysmenorrhoe mit Schmerzen im Rücken und an den Beinen. Menses zu früh, dick, fast schwarz, in Fäden. Schmerzen in Lenden und Unterbauch, schlimmer in der linken Seite den Oberschenkel entlang erstreckend, entlang der genito cruris Nerven. Verlangen tief Luft zu holen während der Schmerzen. Will sitzen oder liegen. Ovarie. Dünne, abgemagerte, chlorotische Frauen mit Ödemen an Gesicht und Beinen. (KSGOPI)

 

ZINCUM METALLICUM (ZINC)

Congestive dysmenorrhoea, pains better by appearance of menses. Menses too late, suppressed, flow more at night. Breasts painful. Violent fidgety feeling in feet. Burning whole length of spine, backache < sitting. Defective vitality, nervous exhaustion, too weak to menstruate. (KSGOPI)

 

ZINCUM VALERIANICUM (ZINC VAL)

Neuralgic dysmenorrhoea, ovaralgia, pains shoot down the limbs, even to the foot. Becomes almost insane with pain, sleeplessness from pain. Hysterical women. (KSGOPI)

 

 

ZINCUM METALLICUM (ZINC)

Kongestive Dysmenorrhoe, Schmerzen besser durch das Auftreten der Menstruation. Menses zu spät, unterdrückt, fließt in der Nacht mehr.

Brüste schmerzhaft. Heftiges zappeliges Gefühl in den Füßen. Brennen in

der ganzen Wirbelsäule, Rückenschmerzen < sitzen. Defekte Vitalität,

nervöse Erschöpfung, zu schwach, um zu menstruieren. (KSGOPI)

 

ZINCUM VALERIANICUM (ZINC VAL)

Neuralgie Dysmenorrhoe, Ohrenschmerzen, Schmerzen, die in Gliedmaßen schießen, auch in den Fuß. Wird fast wahnsinnig vor Schmerz, Schlaflosigkeit von Schmerzen. Hysterische Frauen. (KSGOPI)

 

CLINICAL TIPS - WARNINGS

 

ALL clinical Tips an www.prohom.net are only for reference purposes and

one should not prescribe mere on these tips. Use these tips as part of a totality of symptoms. For prescribing a medicine, one must opt for a

detailed case-taking and then selecting a medicine based on totality of symptoms. ...

 

and see also terms of use

and imprint of prohom.net

 

WARNHINWEISE - KLINISCHE TIPPS

 

ALLE klinischen Tipps auf www.prohom.net sind nur zu Referenzzwecken und man sollte nicht nur nach diesen Hinweisen verschreiben. Nutzen Sie diese Tipps als Teil einer Gesamtheit der Symptome. Für die Verschreibung eines Mittels, muss man eine ausführliche Fallaufnahme machen und dann ein Mittel auswählen, basierend auf der Gesamtheit der Symptome....

 

und lesen Sie unbedingt die Nutzungsbedingungen

und Impressum von prohom.net