HOMÖOPATHISCHER  DIALOG WELTWEIT
INTERVIEW WITH DR. NAVEED BIDANI -  INTERVIEW MIT DR. NAVEED BIDANI -  14.06.16 -  TALKING - IM GESPRÄCH

DR. NAVNEET BIDANI

Dr. Bidani’s Centre for Homeopathy

 

Dr. Navneet Bidani can be contacted at:

Dr. Bidani’s Centre for Homoeopathy,

12-N, Model Town Market,

Hisar-125005. Haryana.

INDIA

Mobile No. +91-9416336371

E-mail: drbidani@gmail.com

 

 

VITA

 

B.H.M.S. (Bachelor of Homoeopathic Medicine and Surgery) in year 2000 from DS Homoeopathic Medical College, Pune, Maharashtra. India. An internship-training program in Homoeopathy through Sanjeevan Hospital (Pune)

 

M.Sc. Psychology from CMJ University, Meghalaya, India

 

 

Professionall Designations


Vice President: Indian Institute of Homoeopathic Physician (IIHP), Haryana State

Secretary: South Delhi Homoeopathic Association (SDHA)

Ex-National Secretary: Indian Homoeopathic Medical Association (IHMA)

Editor: SDHA Chronicle – Bimonthly homoeopathic magazine

Editor: DREAMS – E-homoeopathic journal

Advisor: Homoeopathy world community

 

 

Highlights of Professional Career

 

A 3rd generation homoeopath, Dr. Navneet Bidani is having successful track record of treating thousands of patients suffering from acute and chronic diseases with homoeopathy and psycho-therapy over the last 14 years. He is having an extensive knowledge relating to human psychology, personality disorders, psychosis and stress apart from other physical complaints. A respected mentor who is specialized in homoeopathic repertorisation and case-taking. He is having an excellent communications and problem solving skills and he swiftly identifies the root cause of any problem and develops effective solutions. Dr. Navneet Bidani has always been interested in teaching, mentoring, child psychology and academic activities. Spreading the knowledge about right and healthy living in the society, organizing seminars and awareness camps is his biggest passion since graduation days.

 

 

 

 

Achievements

 

Dr. Navneet Bidani believes in seeking new responsibilities irrespective of reward and recognition. The smile on the face of a patient, the twinkle in their eyes and the ray of hope which they see when they are relieved of their sufferings is the best reward which he receive each and every day.
Some of the formal rewards for which he has been nominated:

 

  • HWF Bhartiya Chiktsa Ratan Award 2006, New Delhi.
  • Achievement Award in the field of Public Health 2007, Kolkata
  • Life Time Achievement Award in the field of Alternative Medicines 2007, New Delhi
  • Mother Teresa Award for health care 2010, New Delhi
  • National Excellence Award 2012 by Health Minister, Haryana
  • Dr. Hahnemann Achievement Award in Homoeopathy in 2012, Rohtak
  • Homoeopath Par Excellence Award 2013, New Delhi

 

 

 

Author

 

A renowned author, and have written more than 100 articles on the subject of mental health, human psychology, homoeopathy and associated matter for dailies and National as well as International Medical Journals and earned good words from readers.

 

 

 

PERORMANCE

Well Known Speaker

 


Dr. Navneet Bidani is a well-known speaker and has presented his papers and cases in various homoeopathic and wellness seminars and conferences.

 

 

Here are some of his recent topics on which he gave his presentations

 

No.

Topic of Presentation

Organized by

 

Place, Month and Year

1.

Forsaken Feeling

Kent Memorial Lectures, South Delhi Homoeopathic Association (SDHA)

 

PHD Chamber of Commerce, New Delhi

2.

Emotions of a Child

Ayush Program on Training of Teachers (TOT). Govt. of Haryana

Narnaul, Haryana
19th October 2011

3.

Understanding Temperament and Personality.

Live Radio show cum webinar by Homeopathy world community

USA
11th March 2013

 

4.

Non Verbal Language of an Infant

Panacea 2013, Indian Homoeopathic Medical Association (IHMA)

Govt. Homoeopathic Medical College,
Bangalore (2nd June 2013)

 

5.

Decoding Jealousy and Rivalry

Indian Institute of Homoeopathic Physicians (IIHP)

Sur Homoeopathic Medical College,
New Delhi -  (18th August 2013)

 

6.

An Insight into a Child's Intelligence

Kent Memorial Lectures, South Delhi Homoeopathic Association (SDHA)

PHD House, New Delhi

(22nd September 2013)

 

7.

Psychosomatic Disorders

1st K.G. Saxena Memorial National Seminar (IIHP)

NDMC, Convention Centre, CP, New Delhi
 (10th November 2013)

 

8.

Compromised Generation – New Age Epidemics (Autism)

Homoeopathic study circle and Sur Alumni Seminar

Technia College of Education,
New Delhi January 2014

                 

9.

Obedience in Children

South Delhi Homoeopathic Association

Nehru Homoeopathic Medical College,
New Delhi - (12th Jan 2014)

 

10.

Temperaments – Key to Similimum

‘Organon’ – The Society of Homoeopaths of Iceland

Web-seminar, Iceland     
(10th April 2014)

 

11.

Homoeopathy – The First line of Treatment

Gramin Homoeopathic Vikas Parishad

Aggarwal Dharmshala, Gurgaon
(13th April 2014)

 

12

Psych of a Child

SDHA, New Delhi

Nehru Homoeopathic Medical College,
New Delhi - (08th June 2014)

 

13

The Role of Attitudes, Emotions and Relationships in Rheumatoid Arthritis.

National Seminar by IIHP

Nehru Homoeopathic Medical College,
New Delhi -  (03rd August 2014)

 

14

Cracking the Anxiety disorders

South Delhi Homoeopathic Association

PHD Chamber of Commerce,
New Delhi    (13-14th Sept 2014)

 

15

Managing your Blood Pressure

Human Dynamics

John Deer, Sirhind, Punjab
(19th May 2015)

 

16

Unlock the Einstein in your Child

APMH Association, France

International Homoeopathic Conference
at Skoura,  Morocco - (6-7-8th June 2015)

 

17

Contemptuous Children

Faridabad Homoeopathic Association

Welcome Hotel, Faridabad
(19th July 2015)

 

18

Life-style Disorders in Children

3rd K.G Saxena Memorial Seminar

Nehru Homoeopathic Medical College,
New Delhi - (3rd August 2015)

 

19

Understanding Depression

Homoeopathic Medical Association of Ghaziabad (HMAG)

RKGIT Women Seminar Hall, Ghaziabad                
(20th September 2015)

 

20

An Anxious Child

IIHP, Haryana

Shivdei Resort, Sirsa
(10th Jan 2016)

 

21

Latest Research and Development in Homoeopathy

North Indian Homoeopathic Chemist Association

Ludhiana, Punjab
(
21st Feb 2016)
 

22

An Obedient Child

Dr. K.S. Memorial Seminar

Karnal, Haryana
(6th March 2016)

 

23

Act of Mischief in Children

LIGA – World Homoeopathic Day 2016

Vigyan Bhawan, New Delhi

(9-10 April 2016)

 


Why did you choose Homeopathy?

 

 

I come from a family of Homeopaths. My grandfather was the first qualified homeopath from Hisar, Haryana, India. With his great efforts he made homeopathy known to the people of Haryana and India. My father is having a vast experience of 45 years of practicing homeopathy and he is still practicing. My house was thus a focal point for a lot of discussions on homeopathy and I was exposed to it from a very young age. I used to see my father and my grandfather discussing cases and their homeopathic treatment and from their discussions I came to know what homeopathy is and what are its benefits. These lively discussions and debates got me deeply interested in Homeopathy and I decided to become a Homeopath.

 

 

 

 

 

Where did you get your homeopathic education?

 

I completed my Bachelor of Homeopathic Medicine and Surgery (BHMS) from DS Homeopathic Medical College, Pune University. Having keen interest in Psychology I completed my master’s degree (M.Sc) in Psychology from CMJ university, Meghalaya with flying grades. However I believe learning is a continuous and cumulative process and I’m still continues to read books and study my patients. I learn something new from each and every patient that I treat. The fascination just never ends! The implications, the need for a better understanding, it just goes on and on; and the odd thing is that the more you study homeopathy, the less you're sure of your knowledge.

 

 

 

 

 

What’s your basic approach
in finding a remedy for your patients?

 

Homeopathy is based on "nature's law of cure". For a classical homeopath to take a case, it is not merely the asking of several questions that matters, it is the observations which matters more. To feel what the patient feels, to become that person, to step into their shoes and to find the "disposition" of the patient. Each case is uniquely different, so it's best to just be empty inside so that the patient has room to enter. Hahnemann says that during the case-taking we should keep silent. It took  me some time to understand that he meant silent internally. So case taking is like a meditation. It is essential to finish by asking for every detail of the whole person, from head to toe. Never assume you know it all-you must ask! Homeopathy is about finding the right tune. Resonating in this tune is making things happen and move. Understanding rubrics is the first step towards a successful selection of remedy. One must be thoroughly familiar with the stock of rubrics so far as their meaning is concerned. Once we decide on one of these rubrics, we must confirm its accuracy with the patient. Then we take it in a case analysis. Never assume you have a correct  interpretation of the symptom without confirmation from the patient - that is, never ever interpret from your own imagination. The next step is the use of the rubrics in metaphorical way, in expanded sense. For this we must look  to  the surroundings,  keep  our  eyes  and  ears  open  during  our  day  to  day  conversations with people. One  should proceed  from  meaning to  expressions.  Merely collecting expressions and finding their equivalent rubrics is of help but to some extent only because the expression may amount to any one of several rubrics or more than one rubric. Likewise one rubric may have a variety of expressions. So, we must have a thorough  knowledge of how to differentiate the rubrics which seem to have a somewhat similar  meaning. You take envy and it might be jealousy, you take selfish, it might be egotistic, you take indifference to children, it might be aversion to the  family. We must know that there are rubrics differing in shades of meaning and it may need all our intelligence, care and contemplation to fully realize these shades of meaning. Once you finished up with the repertorization work comes the selection of a medicine. The analysis chart shows you number of indicating remedies but which one will be  the similimum? Here your understanding of Materia Medica comes into play, how will you differentiate remedies? I start from the individualization of the  substance. When  I study a remedy I ask the following question  first: ‘What is there strange, unusual, and bizarre in the substance that makes the homeopathic remedy, which makes it different from all other remedies we know? ’Compared to the modern tendency where the question is: ‘What does this remedy have in common with one or more other remedies? ’I ask the opposing question: ‘what is characteristic in this remedy that makes it different from all other remedies?’

 

 

 

 

 

 

 

 

 

What else influences your case-taking?

 

 

Emotions play a prominent role in shaping up of the personality. They seem to play a crucial part in the genesis and healing of serious disease such as cancer and other illness. Any kind of unexpected shock, for instance can have a devastating effect on health and/or the immune system - until it is resolved and healed in any of a number of ways. A similar mechanism seems to be true for living in fear and panic, so one of the first tasks at hand in a successful healing journey may be working at reestablishing the greatest possible measure of inner peace and confidence. I have my patients make a timeline with all the major traumas in their life, whether mental,  emotional, physical, financial, or whatever. Any event that causes lasting symptoms will need to be treated eventually. We start with the most recent trauma first and work  backwards, every time treating the Never Well Since (usually a mental or emotional trauma that triggered the onset of symptoms).

 

 

 

 

As you mentioned the role of emotions and psychology in your case-taking method, can you elaborate over this psychology part?

 

During the course of our lives, and those of our patients, we find that the past formative years, from childhood to adulthood, have played an undeniably important role both in our psychological formation and our physical well-being. When we take into accounts the mental, emotional and the physical traits of a patient, and then adds the hereditary physiological, emotional and mental characteristics, a more complete, accurate and total picture of the whole person becomes clear. Research indicates that feelings and experiences change us even at a cellular level. Mind and body constantly interact and influences one another. Physicians therefore must be  conversant with biological, psychological and sociological factors, since holistic medicine accepts that all these systems influence one an other. Many of us are carrying repressed memories of unhealed emotional wounds or traumas from childhood and sometimes from past lives. As long as these things are repressed within you, they will be activated from time to time, pulling you out of present or simply preventing you from being present. The ego will be constantly on alert to  protect you against a recurrence of these painful experiences. And if the ego is on alert, it will keep you in the world of the mind. These emotions and memories need to be allowed to surface into the light of consciousness for healing and release. When this occurs, we can say that the past is released from you and you are released from  the past. This allows you to deepen and settle into the present moment. ”Psychological disorders pose one of the biggest health challenges today. According to one study in India one out of five suffers from psychological disorders. The trend  is rising. And the reasons are not far from us. Our society is changing fast and the demands are challenging. These demands call for in-depth acceptance and constant adjustments. Everything happening at personal, social, professional or day to day life has profound psychological impact. Job stress and poor interpersonal skills at both social and family level are beginning to show its effect. Modes of communication are rising but true communication is lacking. More and more people feel misunderstood,  alone and unwanted. Emotions are unsatisfied and mind management skills are lacking. Result is obvious! Psychological complaints are rising alarmingly. In many homoeopathic treatments, the characteristic emotional and mental traits of the patient  himself give the most useful leads towards the selection of the most effective medicine, sometimes without focusing on the nature of the clinical illness.

 

 

 

 

 

 

 

 

What’s changed for you in the past 3-5 years?
How your views on remedies have changed over the years?

 

I have practiced homeopathy for the past fourteen years, and it never ceases to amaze me, the power of the minimal dose. At the same time, I'm often frustrated, knowing the right remedy picture will help solve a difficult case and sometimes not being able to find the right combination of clues to fit together the puzzle to attain a  cure or significantly help a case. It has now been well over fourteen years of practice and at no time since then, has respect for Homeopathy lessened. As practice increased, the time for individual study of each case was not available and snap diagnoses were generally the rule, but, even so, the results were such as to justify the choice of Homeopathy as regular practice, and, when time permitted, there was no more delightful pastime than search for the indicated remedy. The joy of successful application of the correct simillimum was always greater than that of an operation completed without technical error. When such operation resulted in improved condition there was always a keen sense of success almost at hand, but this was never to be compared with the intense satisfaction that followed the exhibition of the correct remedy in an annoying symptom complex, for in the latter case the forces of nature seemed to be released and health was on a higher plane afterward, which can seldom be said of even the most successful operation.

 

 

 

You always give advice to your patients regarding diet and eating habits. What’s the role of diet in homeopathy?

 

Many people are surprised when they consult me to findout how in depth I go in my investigation of their eating habits, and food preferences. I do go in depth, because I feel that the way people eat, in addition to being important to their health, gives valuable clues as to what remedy they need. If I have to decide between two remedies, which seems to be equally indicated, I look to the food preferences to verify which way to go, because the food likes and dislikes are so characteristic of an individual, and are often very difficult to influence. I have learned that just telling people what to eat and how to make their diets healthier does not often work, unless  the individual is very highly motivated to make the changes. Most people who drink soft drinks know that they are not good for them, yet they are powerless to overcome  this habit. A dose of Medorrhinum can help modify this food craving. Patients who have an aversion to fruit, even though they know they should be having several servings each day, cannot make this switch until they have received their Carcinosin, Pulsatilla or Phosphorous (it can be other remedies as well). After the indicated remedy the client starts eating better, which correspondingly helps their health improve.

 

 

 

 

 

 

Navneet, you have studied extensively temperaments of children and number of your articles had even got published in international. How do you judge a temperament of a child in your clinic?

 

Children are born with unique behavioural styles that influence their development from the womb until death. Each child is unique, and has a different way of looking at  and interacting with the world. A child’s personality is determined by the interaction of temperament traits with the environment. By understanding temperament, we homeopaths can very easily get to know the personality of the child which thereby helps us in selecting the exact constitutional medicine and then a Homeopath can  work along with the parent in improving the personality of a child rather than trying to  change his or her inborn traits. If I had to describe YOUR temperament, I would take   into consideration all aspects of your personality, including your physical appearance,   your social habits, your psychological reactions and other people’s perception of your strengths.

 

 

 

 

 

Are the patients you see in your clinic the patients you study in the homeopathic literature?

 

As a practitioner you expand with the expansion of knowledge. 60% of cases fit the appropriate keynotes, but there  is so much suppression that 40% of your cases leave nothing but confusion for the homeopath and he or she must go on the essence alone. They have no 4pm to 8pm aggravation; they like eggs or don't  like eggs, or don't know what they like. It's strictly essence. They'll offer you no physical keynotes to help you. You must completely understand the essence of the remedy to prescribe. People are so suppressed that their vital force can't display an intelligent group of symptoms. You take a case and they look like five polychrests. There are no formulas. You're challenged constantly.

 

 

 

 

How would you react to the continuous attack on Homeopathy be it by Lancet or Media?

 

Homeopathy is never more nor less than demonstrable truth and the truth never be  wholly lost, even though it may be neglected or misunderstood or misapplied, but always, sometime, somewhere, it will raise its head and demand recognition. The persistence of the philosophy of Samuel Hahnemann throughout the many years of ridicule by the older school is evidence that the truth is here embraced.

 

 

 

 

Who have been your homeopathic mentors?

 

James Tyler Kent and Vithoulkas. They are the one who changed entirely my way of  thinking and prescribing. I really recommend Paul Herscu’s  literature if you want to work with children.

 

 

What are the most important books in your practice?

 

Materia Medica and Repertory by James Tyler Kent, Materia Medica Viva and Essence of Homeopathic Remedies by George Vithoulkas, Portraits of Homeopathic  Materia Medica by Catherine Coulter and last but not least Children’s Types by Borland.

 

 

Are you going to write a book one of these days?

 

Well, there are two projects in the pipeline. Firstly I am writing on understanding a child’s constitution and temperament and the other one is on Emotions and Homeopathy. But I am not in any hurry as I want to give the best not only from theoretical point of view but also a practical approach based on experience. 

 

 

How has homeopathy helped you on a personal level?

 

From my own experience of taking remedies I can say that they have expanded my consciousness and accelerated my growth. But the interesting thing is that interacting with patients also expands a physician’s own growth.

 

 

 

What advice do you have for new homeopaths?

 

Our responsibility is to continually evolve intellectually, experientially, and spiritually.  I don't think we can be successful homeopaths if we don't have real compassion and insight. My recommendations are to keep the constitutional remedy as a constant goal. Look for key emotional and characteristic general symptoms that point directly  to remedies. Then apply a comparative materia medica approach to the remedy possibilities. Give the constitutional remedy and then maintain caution around too  much extraneous prescribing. Observe how well a patient under the action of the right constitutional can resolve acute flare-ups of symptoms with minimal intervention.  Approach constitutional prescribing with a sense of adventure and watch the amazing responses and rewards of this fascinating homeopathic realm.

 

 

 

 


Warum hast du dich für die Homöopathie entschieden?

 

Ich komme aus einer Familie von Homöopathen. Mein Großvater war der erste qualifizierte Homöopath in Hisar, Haryana, Indien. Mit seinen großen Anstrengungen hat er es geschafft, die Homöopathie bei den Menschen von Haryana bekannt zu machen. Mein Vater wiederum praktiziert seit 45 Jahren Homöopathie und hat weitreichende Erfahrungen. Mein Zuhause war im ständigen Fokus von Diskussionen über die Homöopathie und ich war bereits im jungen Alter dadurch geprägt. Ich beobachtete meinen Vater und Großvater dabei, wie sie sich über ihre homöopathischen Fälle und Behandlungen austauschten und durch ihre Diskussionen bekam ich einen tiefen Einblick in die Bedeutung der Homöopathie und ihren Nutzen. Diese lebendigen Diskussionen und Debatten führten bei mir zu einem tiefen Interesse an der Homöopathie und bestärkten mich in meiner Entscheidung, ein Homöopath zu werden.

 

 

Wo hast du deine Ausbildung zum Homöopathen gemacht?

 

Ich habe meinen Bachelor in Homöopathischer Medizin und Chirurgie (BHMS) am DS Homeopathic Medical College, Pune Universität, absolviert. Aufgrund meines großen Interesses an der Psychologie habe ich mich danach entschlossen, Psychologie an der CMJ Universität Meghalaya zu studieren und meinen Master mit Auszeichnung bestanden. Ich denke, dass das Lernen ein kontinuierlicher und wachsender Prozess ist und deshalb lese ich weiterhin ständig Bücher und studiere meine Patienten. Ich lerne immer wieder Neues von jedem Patienten und Fall, den ich behandle. Die Faszination lässt nie nach! Die Folge daraus, die Notwendigkeit des besseren Verstehens, besteht immer fort; und das überraschende ist, je mehr man über die Homöopathie lernt, desto weniger kann man sich seines Wissens sicher sein.

 

 

Wie ist gewöhnlich deine Vorgehensweise
bei der Suche nach der richtigen Behandlung
?

 

Homöopathie basiert auf den Naturheilgesetzen. Für einen klassischen Homöopathen ist es nicht bloß das Abfragen verschiedener wichtiger Punkte, sondern vielmehr die Beobachtung, was mehr zählt. Es kommt darauf an, zu fühlen, was der Patient fühlt, sich in ihn hineinzuversetzen, in seine Fußstapfen zu treten und seine Stimmung herauszufinden. Jeder Fall ist einzigartig und so ist es am besten, innerlich leer zu sein und dem Patienten Raum zu bieten, einzutreten. Hahnemann sagte, dass wir während der Fallaufnahme schweigen sollten. Es dauerte eine Weile, bis ich verstand, dass er meinte, innerlich zu schweigen. Die Fallaufnahme ist wie eine Meditation. Es ist wichtig, jedes Detail einer Person von Kopf bis Fuß zu kennen. Sie dürfen niemals davon ausgehen, alles zu wissen, Sie müssen fragen! Homöopathie bedeutet, die richtige Melodie zu finden. Die Resonanz in dieser Melodie lässt die Dinge passieren und bewegen. Die Symptome zu verstehen ist der erste Schritt für eine erfolgreiche Auswahl der Mittel. Man muss mit den Symptomen und ihrer Bedeutung vertraut sein. Wenn wir uns für ein Symptom entscheiden, müssen wir das genau mit dem Patienten abstimmen. Dann nehmen wir es in einer Fallanalyse auf. Sie sollten niemals annehmen, dass Sie eine korrekte Interpretation des Symptoms haben, ohne vorher eine Bestätigung des Patienten einzuholen - das heißt, interpretieren Sie nie aus Ihrer eigenen Vorstellung heraus. Der nächste Schritt ist, metaphorisch gesehen, die Verwendung der Symptome in tragender Weise. Dazu müssen wir die Umgebung beobachten und unsere Augen und Ohren während unserer täglichen Gespräche mit den Menschen offen halten. Von der Bedeutung sollte man dann zur Meinungsäußerung gelangen. Die bloße Sammlung von Bedeutung der äquivalenten Symptome ist zwar hilfreich, aber nur zu einem gewissen Grad, weil jede Bedeutung die Summe mehrerer Symptome oder nur eines Symptoms haben kann. Ebenso kann ein Symptom eine Vielzahl von Bedeutungen haben. Also müssen wir eine genaue Kenntnis darüber haben, die Symptome unterscheiden zu können, die eine ähnliche Bedeutung zu haben scheinen. So könnte Neid Eifersucht sein, Eigennützigkeit könnte Egoismus bedeuten und Gleichgültigkeit gegenüber Kindern könnte Abneigung gegen die Familie sein. Wir müssen wissen, dass Symptome ganz unterschiedliche Nuancen an Bedeutung haben können, und es kann alle unsere Intelligenz, Sorgfalt und Betrachtung erfordern, um diese Nuancen zu erkennen. Sobald Sie die inhaltliche Arbeit abgeschlossen haben, kann die Auswahl der Medikamente erfolgen. Das Analysediagramm zeigt Ihnen die Anzahl passender Heilmittel, aber welches ist das für diesen Fall geeignete? Hier kommt Ihr Verständnis der kurativen Indikationen und therapeutischen Wirkungen von homöopathischen Arzneimitteln ins Spiel, aber wie unterscheidet man diese Heilmittel? Ich beginne mit der individuellen Zusammensetzung der Substanzen. Wenn ich ein Heilmittel prüfe, stelle ich mir zunächst die Frage: „Was ist eigenartig, ungewöhnlich und besonders an dieser Substanz, die es von allen anderen Substanzen, die wir kennen, unterscheidet? Im Vergleich zu der modernen Tendenz, wo die Frage ist „Was hat dieses Mittel mit einem oder mehreren anderen Substanzen gemeinsam?“ stelle ich die Gegenfrage „Was ist charakteristisch für dieses Mittel, das es von allen anderen Substanzen unterscheidet?“

 

 

Was beeinflusst Ihre Fallaufnahme noch?

 

Emotionen spielen eine bedeutende Rolle bei der Persönlichkeitsbildung. Sie scheinen eine entscheidende Rolle bei der Entstehung und Heilung von schweren Krankheitsbildern wie Krebs und anderen Krankheiten zu spielen. Jede Art von unerwartetem Schock kann eine verheerende Wirkung auf die Gesundheit und / oder das Immunsystem haben - bis es mit einer beliebigen Anzahl von Heilungsmethoden beseitigt und geheilt wird. Ein ähnlicher Mechanismus scheint es zu sein, in Angst und Panik zu leben, so dass es auf der Hand liegt, eine erfolgreiche Heilung durch die Wiederherstellung des größtmöglichen Maßes an inneren Frieden und Vertrauen zu erreichen. Ich fordere meine Patienten auf, einen Zeitplan mit all ihren großen Traumata in ihrem Leben zu erstellen, egal ob das mentale, emotionale, körperliche, finanzielle oder welche auch immer waren. Jedes Ereignis, das die Symptome dauerhaft verursacht hat, muss letztendlich behandelt werden. Wir beginnen mit dem jüngsten Trauma und arbeiten uns bis zum ersten durch, jedes Mal, wenn das negative Gefühl auftritt (in der Regel ist es ein mentales oder emotionales Trauma, das den Beginn der Symptome ausgelöst).

 

 

Kannst du die von dir erwähnte Rolle von Emotionen und Psychologie in Ihrer Methode der Fallaufnahme über den Psychologieteil sorgfältig ausarbeiten?

 

Im Laufe unseres Lebens und des unserer Patienten finden wir, dass die letzten prägenden Jahren, von der Kindheit bis zum Erwachsenenalter, sowohl in unserer psychologischen Ausbildung als auch für unser körperliches Wohlbefinden eine unbestreitbar wichtige Rolle spielen. Wenn wir die mentalen, emotionalen und körperlichen Eigenschaften eines Patienten betrachten und die erblich bedingten körperlichen, emotionalen und mentalen Charakteristika hinzufügen, wird ein präzises und vollständiges Bild der gesamten Person deutlich. Forschungen zeigen, dass Gefühle und Erfahrungen uns auch auf zellulärer Ebene verändern. Körper und Geist sind in ständiger Interaktion und beeinflussen sich gegenseitig. Ärzte müssen daher mit biologischen, psychologischen und soziologischen Faktoren vertraut sein, da ganzheitliche Medizin anerkennt, dass alle diese Faktoren sich gegenseitig beeinflussen. Viele von uns tragen verdrängte Erinnerungen von nicht verheilten emotionalen Wunden oder Traumata aus der Kindheit und manchmal aus dem früheren Leben in sich. Solange diese Erfahrungen unterdrückt werden, werden sie von Zeit zu Zeit aktiviert, und können die Betroffenen aus der Gegenwart reißen und sogar verhindern, die Gegenwart wahrzunehmen. Das Ego ist in ständiger Alarmbereitschaft und verhindert das Wiederauftreten dieser schmerzhaften Erfahrungen. Und wenn das Ego in Alarmbereitschaft ist, hält es die Betroffenen in der Gedankenwelt fest. Diese Emotionen und Erinnerungen sind erlaubt, um das Bewusstsein für die Heilung und Freisetzung an die Oberfläche zu befördern. Wenn das passiert kann man sagen, dass sich die Vergangenheit von einem gelöst hast und man davon befreit ist. Auf diese Weise kann man sich in der Gegenwart vertiefen und sich darin niederlassen. Psychische Störungen sind heutzutage eine der größten gesundheitlichen Herausforderungen. Laut einer Studie in Indien leidet einer von fünf unter psychischen Störungen, mit steigender Tendenz. Und die Gründe dafür sind nicht weit von uns entfernt. Unsere Gesellschaft verändert sich schnell und die damit verbundenen Anforderungen sind anspruchsvoll. Diese Anforderungen erfordern eine hohe Akzeptanz und eine ständige Anpassung. Alle Erfahrungen im persönlichen, sozialen, beruflichen oder täglichen Leben haben tiefe psychologische Auswirkungen zur Folge. Stress im Job und schwache soziale Kompetenz sowohl auf sozialer und familiärer Ebene beginnen, ihre Wirkung zu zeigen. Die Notwendigkeit der Kommunikation steigt, aber die Fähigkeit der Kommunikation wird mangelhafter. Mehr und mehr Menschen fühlen sich missverstanden, alleine und unerwünscht. Gefühle werden nicht befriedigt und die geistigen Fähigkeiten fehlen. Das Ergebnis ist offensichtlich! Psychische Erkrankungen steigen alarmierend. In vielen homöopathischen Behandlungen geben die charakteristischen emotionalen und mentalen Züge des Patienten selbst die nützlichsten Hinweise für die Auswahl der wirksamsten Medizin, manchmal ohne Konzentration auf die Art der klinischen Erkrankung.

 

Was hat sich für dich in den letzten drei bis fünf Jahren verändert?  Wie hat sich deine Einstellung zu Heilmitteln über die Jahre geändert?

 

Ich praktiziere seit 14 Jahren Homöopathie und es hat nie aufgehört, mich zu überraschen. Gleichzeitig war ich oft frustriert zu wissen, dass das richtige Medikament bei einem komplizierten Fall helfen kann, das Problem zu lösen, und manchmal nicht in der Lage zu sein, die richtige Kombination zu finden, um die Puzzleteile zusammenzufügen und damit eine signifikante Heilung herbeizuführen. Nach 14 Jahren praktischer Erfahrung bin ich nun angekommen und diese Praxis hat mich Respekt vor der Homöopathie gelehrt. Mit Zunahme der Praxis war wenig Zeit für individuelle Studien für jeden einzelnen Fall und Schnelldiagnosen waren die Regel. Dennoch waren die Ergebnisse so gut, dass sie die Entscheidung für die Homöopathie als regelmäßige Praxis rechtfertigten, und wenn es die Zeit erlaubte gab es nichts Schöneres, als nach einem geeigneten Medikament zu suchen. Die Freude an der erfolgreichen Anwendung der richtigen Zusammensetzung war immer größer, als die, eine Operation ohne technische Fehler beendet zu haben. Wenn eine solche Operation zu einem verbesserten Zustand führte, war das Gefühl, das der Erfolg fast auf der Hand lag. Das war aber nie vergleichbar mit der intensiven Zufriedenheit über die Ausstellung der richtigen Mittel in einem Symptomkomplex, denn im letzteren Fall schien das Kräfte der Natur freigesetzt zu haben und die Gesundheit war hinterher auf einer höheren Ebene, die selten mit einer Operation erreicht werden kann.

 

Gibst du deinen Patienten immer Ratschläge in Bezug auf Ernährung und ihre Essgewohnheiten.
Welche Rolle spielt die Ernährung für dich in der Homöopathie?

 

Viele Menschen sind überrascht, wenn sie bei der Konsultation feststellen, wie tief ich bei meiner Untersuchung auf ihre Essgewohnheiten und Nahrungsvorlieben eingehe. Das mache ich, weil ich glaube, dass die Essgewohnheiten wichtig für die Gesundheit sind und wichtige Erkenntnisse liefern, welche Mittel die Patienten benötigen. Wenn ich mich zwischen zwei Medikamenten, die beide geeignet erscheinen, entscheiden muss, schaue ich mir die Essgewohnheiten an, um die richtige Wahl zu treffen, da die Nahrungsvorlieben sehr charakteristisch sind und häufig großen Einfluss auf die Gesundheit haben. Ich habe festgestellt, dass es nicht wirkungsvoll ist, den Menschen einfach nur zu sagen, was sie essen und wie sie ihre Ernährung umstellen sollen, es sei denn, die Person ist sehr hoch motiviert, um die Änderungen vorzunehmen. Die meisten Menschen, die Softdrinks trinken wissen, dass das nicht gut für sie ist, sind aber machtlos, diese Gewohnheit zu überwinden. Hierbei kann eine Dosis Medorrhinum helfen. Patienten, die eine Abneigung gegen Obst haben obwohl sie wissen, dass sie mehrere Portionen am Tag verzehren sollten, können diesen Wechsel nicht machen, bevor sie Carcinosin, Pulsatilla oder Phosphorous (es können auch andere Mittel sein) einnehmen. Nach der Indikation beginnen die Patienten, besser zu essen, was ihre Gesundheit verbessert und entsprechend hilft.

 

 

Navneet, du hast ausgiebig die Temperamente von Kindern studiert und einige deiner Artikel sind in internationalen Zeitschriften veröffentlicht worden.
Wie beurteilst du das Temperament eines Kindes in deiner Klinik?

 

Kinder werden mit einzigartigen Verhaltensweisen geboren, die ihre Entwicklung von der Gebärmutter bis zum Tode beeinflussen. Jedes Kind ist einzigartig und hat unterschiedliche Sichtweisen auf die Welt und interagiert unterschiedlich mit der Welt. Die Persönlichkeit eines Kindes wird durch die Wechselwirkung von Temperament und durch Umwelteinflüsse bestimmt. Mit dem Verständnis des Temperaments können wir Homöopathen sehr leicht die Persönlichkeit des Kindes erkennen, was bei der Auswahl der genauen Konstitutionsmittel hilft. Damit kann ein Homöopath gemeinsam mit dem Elternteil bei der Verbesserung der Persönlichkeit eines Kindes helfen, anstatt zu versuchen, seine Persönlichkeit zu beeinflussen oder seine angeborenen Züge zu verändern. Wenn ich Ihr Temperament beschreiben müsste, würde ich alle Aspekte Ihrer Persönlichkeit in Betracht ziehen, einschließlich Ihre körperliche Erscheinung, Ihre sozialen Gewohnheiten, Ihre psychologischen Reaktionen und die Wahrnehmung Ihrer Stärken durch andere Menschen.

 

 

Sind die Patienten, die du in deiner Klinik behandeln solche, auch so in der homöopathischen Literatur zu studieren?

 

Als Praktiker wachsen Sie mit der Erweiterung Ihres Wissens. 60% der Fälle passen in ein Schema, aber es gibt so viel Unterdrücktes, dass 40 % der Fälle nichts als Verwirrung für den Homöopathen hinterlassen und man muss sich dann alleine auf das Wesentliche konzentrieren. Sie zeigen keine 16.00 bis 20.00 Uhr Verschlimmerung; sie mögen Eier oder nicht oder wissen nicht, was sie mögen. Es ist das genaue Wesen. Sie werden Ihnen keine physischen Keynotes bieten, um Ihnen zu helfen. Sie müssen vollständig das Wesen des Mittels verstehen, um es zu verschreiben. Die Menschen sind so deprimiert, dass ihre Lebenskraft nicht eine intelligente Gruppe von Symptomen anzeigen kann. Sie nehmen einen Fall und sie sehen aus wie fünf Polychrests. Es gibt keine allgemein gültigen Formeln. Sie werden ständig herausgefordert.

 

Wie würdest du auf die kontinuierlichen Angriffe auf Homöopathie reagieren, sei es durch Lancet oder Medien?

 

Die Homöopathie ist nicht mehr noch weniger eine nachweisbare Wahrheit und die Wahrheit ist nie gänzlich verloren, auch wenn sie vernachlässigt, falsch verstanden oder falsch angewandt werden kann, aber immer, irgendwann, irgendwo, wird es seinen Kopf heben und Anerkennung einfordern. Die Beständigkeit der Philosophie von Samuel Hahnemann in den vielen Jahren gegen den Spott der älteren Schule ist ein Beweis, dass die Wahrheit hier angenommen wird.

 

 

Wer waren Ihre Vorbilder in der Homöopathie?

 

James Tyler Kent und Vithoulkas. Sie haben meine ganze Art des Denkens und der Verschreibung beeinflusst und geändert. Wenn Sie mit Kindern arbeiten möchten, empfehle ich Ihnen die Literatur von Paul Herscu.

 

 

Welches waren die wichtigsten Bücher
in deiner Praxis?

 

Materia Medica and Repertory by James Tyler Kent, Materia Medica Viva and Essence of Homeopathic Remedies by George Vithoulkas, Portraits of Homeopathic  Materia Medica by Catherine Coulter und nicht zuletzt Children’s Types by Borland.

 

 

Planst du in nächster Zeit, ein Buch zu schreiben?

 

Nun, da sind zwei Projekte in Vorbereitung. Zum einen schreibe ich ein Buch zum Thema „Das Wesen und Temperament von Kindern verstehen“, das andere geht um „Gefühle und Homöopathie“. Aber ich bin nicht in Eile, da ich mein Bestes geben will, nicht nur die theoretische Sichtweise sondern auch einen praktischen Ansatz basierend auf Erfahrung darzustellen.

 

 

Wie hat dir persönlich die Homöopathie geholfen?

 

Aus meiner eigenen Erfahrung kann ich sagen, dass sich durch die Einnahme von Heilmitteln mein Bewusstsein erweitert und meine Entwicklung beschleunigt hat. Aber das Interessante ist, dass auch durch die Interaktion mit Patienten der Arzt sich weiterentwickelt.

 

 

 

 

Welchen Rat hast du für "neue" Homöopathen?

 

Unsere Aufgabe ist es, uns ständig intellektuell, experimentell und spirituell weiterzuentwickeln. Ich glaube nicht, dass wir erfolgreiche Homöopathen sein können, wenn wir nicht wahrhaftiges Mitgefühl und Tiefblick haben. Meine Empfehlung ist, die Konstitutionsmittel als ein ständiges Ziel zu haben. Suchen Sie nach Schlüsseln für emotionale und charakteristische allgemeine Symptome, die direkt auf Abhilfemaßnahmen hinweisen. Dann wenden Sie einen vergleichenden Ansatz für Materia Medica als Therapiemöglichkeit an. Geben Sie das Konstitutionsmittel und halten Sie den Kontakt, um zu viel Fremdverschreibung zu vermeiden. Beobachten Sie die Symptome, wie ein Patient auf die Wirkung reagiert, um auf akute Schübe mit minimaler Intervention reagieren zu können. Nähern Sie sich vorsichtig mit einem gewissen Sinn für Abenteuer heran und beobachten Sie die erstaunlichen Reaktionen und Belohnungen dieses faszinierenden homöopathischen Reiches.

 

 

PIGMENT DISORDER - LEUCODERMA

as an expression of hypopigmentation

als Ausdruck der Hypopigmentation

 

Leucoderma - CASE

cured by homeopathy - geheilt durch Homöopathie by Dr. Navneet Bidani

courtesy of  - mit freundlicher Genehmigung von Dr. Navneet Bidani

 

click the pic to see the case

HOMOEOPATHIC MANAGEMENT OF ANXIETY IN CHILDREN

 

LECTURE ON WORLD HOMEOPATHY DAY

 

CLINICAL TIPS

some of

MY FAVORITES

 

Dr. J.T. Kent

"Never leave a remedy until you have tested it in a higher potency if it has benefited the patient."

 

 

Dr. Boenninghausen

"Many Homeopaths have probably found, as I have, and as Hahnemann himself found, that the most difficult treatments of chronic invalidism are found in those cases which have been treated for a longer period with an excess of medicines, whether by Homeopaths or by Allopath’s."

 

 

 

Dr. Hardy

"If old obscured symptoms, complained of perhaps months or years before the first prescription was made, reappear and trouble the patient, they should be carefully noted, and their course observed, but these symptoms should not be hastily prescribed for until a picture of the proper remedy is presented, for such conditions frequently appear and then disappear of themselves, never to return."

 

 

 

 

Dr. C.M. Boger

"When notwithstanding the carefully chosen remedy and the patient's faultless diet, the sick condition lies on the contrary is not at all changed, the cause usually lies in want of receptivity which we must seek to remove either by repeated small doses or by medicines recommended for deficient reaction."

 

 

Dr. J.T. Kent

"If you ever have a patient getting sick from eating strawberries, tomatoes, or oysters, and you have no Homoeopathic medicine at hand, it is a good thing to remember that cheese will digest these in a few minutes".

 

 

Dr. C. M. Boger

"Ultimately the constitutional peculiarity is bound to reveal itself in a form pointing to its remedial counterpart. Nature calls for relief in her own language which it behooves us to learn properly it is contained in the symptom picture but many times we are forced to look for it elsewhere."

 

 

 

 

Dr. F.E. Gladwin

"Don't leave your intercurrent too soon; it may be the curative remedy."

 

 

Dr. P.N. Banerjee

"Homeopathic aggravation should not be medicinal i.e. there should not be any new symptoms - it should be only the existing symptoms to be aggravated."

 

 

 

 

Dr. S. Hahnemann

"Inimical cycle of medicines is to be noted. There are medicines which are not to be repeated. Caution: In alternating states (as in intermittent fever) a moderate dose of Opium given during the cold stage quickly deprives the patient of life."

 

 

 

 

Dr. H. A. Roberts

"To prescribe for an aggravation is to fix the chronic condition on the patient. The initial aggravation may occur in chronic during the first eight or ten days. Look for a clear picture of the chronic following recovery from an acute condition."

 

 

Dr. J. T. Kent

"If you prescribe for a rheumatism of the knee, feet or hands and relief takes place in the rheumatism, but the patient is taken down with internal distress that settles in the region of the heart or spine, a transference has taken place from circumference to center, and the remedy must be antidote at once, otherwise structural change will take place in that new site."

 

 

 

The Lesser Writings of C. M. F. Von Boenninghausen

"Every Homoeopath knows, or ought to know, that every remedy which has aversion to spirituous liquors among its indications also shows aversion to milk or troubles from its use, and vice versa."

 

Dr. Borland

"The whole of one's success in the art of homeopathic prescribing depends on one's power of individualizing every case which one has to treat."

 

 

Dr. Boger

"In taking your case and hunting through your repertories and Materia Medicos, don't make the mistake of getting a remedy too firmly fixed in your mind, or you court disaster."

 

 

 

Dr. H. A. Roberts

"The psoric patient has many uncomfortable sensations, such as sharp, cutting, neuralgic pains about the heart; these patients think they are going to die and want to lie down and keep quiet but there is no danger; it is the sycotic and syphilitic patients who die suddenly without warning."

 

 

KLINISCHE TIPPS

einige meiner

FAVORITEN

 

Dr. J.T. Kent

       " Verlasse  niemals ein Heilmittel,  bis du eine höhere Wirksamkeit  getestet hast,  die dem Patienten zugutekommt."

 

 

Dr. Boenninghausen

    " Viele Homöopathen fanden wahrscheinlich, so wie ich und wie Hahnemann es selbst auch fand, dass die meisten schwierigen Behandlungen von chronischen körperlichen Gebrechen, in den meisten Fällen über einen längeren Zeitraum mit einem Überschuss an Arzneimitteln behandelt wurden. Sei es durch einen Homöopathen oder durch  Allopathie."

 

 

Dr. Hardy

       " Wenn alte verschleierte Krankheitserscheinungen bereits seit Monaten oder Jahren beklagt wurden, bevor die erste Verordnung erfolgte, und Wiederauftreten und den Patienten stören, sollte auf diese sorgfältig hingewiesen und ihre Entwicklung beobachtet werden. Aber gegen diese Krankheitserscheinungen sollten nichts vorschnell verschrieben werden, bis ein Bild von dem richtigen Heilmittel entstanden ist. Oft erscheinen solche  Erkrankungen und verschwinden dann von selbst wieder - treten nie wieder auf."

 

 

Dr. C.M. Boger

       " Wenn trotz der sorgfältigen Auswahl an einem Heilmittel und der einwandfreien Ernährung des Patienten, sich der Gesundheitszustand nicht verändert, liegt der Grund oftmals an mangelnder Aufnahmefähigkeit, die wir erlangen müssen. Entweder durch  wiederholte kleine Dosierungen oder empfohlene Medikamente für mangelhafte Reaktion."

 

 

Dr. J.T. Kent

       " Wenn du jemals einen Patienten hast, der durch das Essen von Erdbeeren,

Tomaten oder Austern, erkrankt und du hast kein homöopathisches Heilmittel zu Hand, dann ist es gut sich daran zu erinnern, dass Käse diese in wenigen Minuten verdauen“.

 

 

Dr. C. M. Boger

     " Schließlich ist die körperlich bedingte Auffälligkeit daran gebunden, seine hilfreiche Ergänzung selbst in einer Form zu zeigen. Die Natur ruft in ihrer eigenen Sprache zur Linderung auf, die uns ziemt richtig zu lernen, dass Krankheitserscheinungen Bilder enthalten, wir aber oftmals gezwungen sind diese woanders zu sehen."

 

 

Dr. F.E. Gladwin

      " Lass deine interkurrent nicht zu schnell fallen. Vielleicht ist es das Heilmittel."

 

  

Dr. P.N. Banerjee

       " Homöopathische Erschwerungen (A GG -Verschlechterungen) sollten nicht medizinisch sein, z.B. sollten nicht irgendwelche neuen Krankheitserscheinungen vorhanden sein – es sollte sich nur die bestehende Krankheitserscheinung verschlechtern."

 

 

Dr. S. Hahnemann

       " Auf schädlichen Nebenwirkungen durch die Mittel ist hinzuweisen. Es gibt Mittel, die nicht wiederholt eingenommen werden sollen. Vorsicht:  Bei  wechselndem Zustand (wie ein Wechselfieber) kann die Verabreichung einer moderaten Dosis Opium  - gegeben in der Kältephase - dem Patienten  schnell das Leben kosten."

 

 

Dr. H. A. Roberts

"Nach einer Verschreibung bei einer Verschlechterung, ist die  chronische Erkrankung des Patienten festzuhalten. Die anfängliche Verschlechterung kann während der ersten acht bis zehn Tage chronisch auftreten.

Suche nach einem klaren chronischen Bild,

nach der Erholung des akuten Zustandes."

 

Dr. J. T. Kent

"Wenn du eine Verschreibung wegen eins rheumatischen Knies oder Hand machst und eine Linderung des Rheumas stattfindet, aber der Patient unter inneren Schmerzen leidet, die sich im Bereich des Herzens oder Wirbelsäure ansiedeln, findet eine Verschiebung statt, die sich von der Peripherie in das Zentrum verlagert.
 Das Heilmittel muss gleichzeitig ein Antidot sein, ansonsten findet ein Strukturwandel auf der neuen Seite statt."

 

Die kleinen Schriften des  C. M. F. Von Boenninghausen

"Jeder Homöopath weiß, oder sollte wissen, dass jedes Heilmittel, das Abneigung gegen alkoholische Getränke unter seinen Indikatoren hat, auch Abneigungen gegenüber Milch oder Probleme durch die Verwendung mit ihr aufzeigt - und umgekehrt."

 

Dr. Borland

"Der ganze Erfolg auf dem Gebiet der homöopathischen Verschreibung hängt von der Individualisierung eines jeden Falles ab, den man zu behandeln hat." 

 

 

Dr. Boger

"Bei der Bearbeitung deiner Fälle und der Suche, Auswahl und Materia Medica, mache nicht den Fehler und versteif dich zu sehr auf ein Heilmittel

oder du forderst eine Katastrophe heraus."

 

 

Dr. H. A. Roberts

"Der psorische Patient hat viele unangenehme Empfindungen, wie  scharf, schneidende, neuralgische Schmerzen am Herz; diese Patienten denken, dass sie sterben werden und wollen still liegen. Aber es gibt keine Gefahr; es sind die sykotische und syphilitischen Patienten, die plötzlich ohne Vorwarnung sterben."

 

 

 

 

Dr. Farrington

"DIOSCOREA is excellent for what we may term atonic seminal emissions. The organs are so relaxed that 2 or 3 dreams with emissions of semen occur in a single night. The day following the emissions, the patient feels weak, particularly about the knees. In these cases, I know of no remedy like DIOSCOREA. I usually give it in the 12th potency and afterwards in the 30th."

 

 

Dr. A. H. Grimmer

"I frequently find cancer of the liver yielding to CALCAREA ARS. In every way but with a tendency to relapse, when a single dose of Cadmium in high potency will render the cure permanent"

 

 

Dr. Bellokossy

"If FERRUM fails to cure an allergy to eggs, don’t forget NATRUM MUR. It may cure not only the allergy, but the whole case."

 

 

Dr. D. P. Rastogi

"Sweating between shoulder blades, shirt sticking to back, dark downy hair on back – TUBERCULINUM BOV."

 

W. Boericke

"The root of SYMPHYTUM contains a crystalline solid that stimulates the growth of epithelium on ulcerated surfaces. It may be administered internally in the treatment of gastric and duodenal ulcers."

 

Dr. Hale

"Cramps in the abdomen and legs of pregnant women are controlled very quickly by VIBURNUM"

 

M.L. Tyler

"One has seen KREOSOTE 200 annihilative of the terrible odors that sometimes accompany cancer of the cervix, where if it did nothing more, it made life more supportable for patient and for entourage."

 

 

W. Boericke

"Use ARSENICUM in low attenuations in gastric; intestinal & kidney disease; higher in neuralgia, nervous disease, and skin. But if only surface conditions call for it, give the lowest potency: 2nd to 3rd trit."

 

 

 

Dr. Constantine Hering

"SULPHUR dreads the cold in hot weather and the heat in cold weather."

 

 

Dr. Grimmer

"Where acute and violent symptoms of blood poison come on soon after vaccination, no remedy can compete with MALANDRINUM. For chronic problems, THUJA."

 

Dr.E.A.Farrington

"BLATTA ORIENTALIS is one of the prominent remedies for certain kind of asthma. But caution is necessary. Boericke says: lower potency during an attack. After spasm, for the remaining cough, use the higher. Stop with improvement to prevent return of aggravation."

 

 

 

"BELLADONNA is the best remedy

for stiff neck of the rheumatic origin or from cold."

 

Dr. H. C. Allen

"Think of ACTEA RACEMOSA when you find alternation of mental and physical symptoms: Mania following disappearance of neuralgia."

 

 

 

 

Dr. Cuthbert

"I often use frequent doses of BELLADONNA 1X to relieve the insomnia due to pain caused by rheumatism."

 

Dr. Farrington

"HAMAMELIS is the preferable drug in varicose veins unless constitutional symptoms call for PULSATILLA especially in the case of varicocele. Varicocele has been cured by HAMAMELIS, applied externally and taken internally."

 

 

Dr. Clarke

"Consider ALNUS RUBRA for chronic herpes (tincture to 3C) if accompanied by ulcerated mucus membranes of mouth and throat and indigestion from insufficient gastric secretion."

 

Disclaimer: These tips are only for reference purposes and one should not prescribe mere on these tips. Use these tips as part of a totality of symptoms. For prescribing a medicine, one must opt for a detailed case-taking and then selecting a medicine based on totality of symptoms.

Dr. Farrington

"DIOSCOREA ist ausgezeichnet für das, was wir als spannungslose, bahnbrechende Ergüsse bezeichnen können. Das Organ ist so entspannt, dass 2 oder 3 Träume mit Samenergüssen in nur einer Nacht auftreten. Am folgenden Tag der Ergüsse fühlt sich der Patient schwach, insbesondere über den Knien. In diesem Fall kenn ich kein anderes Heilmittel als Dioscorea. 

Normalerweise gebe ich es in der 12ten Potenz und nach der 30ten."

 

Dr. A. H. Grimmer

       "Häufig finde ich Leberkrebs nachgebend zu CALCARE ARS. In jeder Hinsicht aber mit der Tendenz zum Rückfall, wenn eine einzelne Dosis Cadmium in hoher Potenz eine permanente Heilung erziehlt."

 

Dr. Bellokossy

      " Wenn FERRUM bei einer Eierallergie nicht zur Heilung führt, vergiss nicht NATURM MUR.

Es wird vielleicht nicht unbedingt die Allergie heilen, aber den ganzen Fall."

 

Dr. D. P. Rastogi

"Schwitzen zwischen den Schulterblättern, T-Shirt klebt am Rücken, dunkler Haarpflaumen auf dem Rücken – TUBERCULINUM BOV."

 

W. Boericke

"Die Wurzel von SYMPHYTUM enthält einen kristallinischen Stoff, der das Wachstum von Zellgewebe an eitrigen Oberflächen stimuliert. Es kann intern bei der Behandlung vom Magen und Zwölffingerdarmgeschwür verabreicht werden. "

 

Dr. Hale

"Krämpfe im Unterleib und in den Beinen

der schwangeren Frau sind schnell durch VIBURNUM geregelt."

 

M.L. Tyler

"Man hat gesehen, dass KREOSOTUM 200 schreckliche Gerüche vernichtet hat, die manchmal bei Gebärmutterhalskrebs auftreten, wo nichts mehr half.

Es macht das Leben für die Patienten und für ihre Angehörigen etwas besser."

 

W. Boericke

    " Verwendung von ARSENICUM in niedriger Verdünnung bei

Magen; Darm & Nieren Erkrankungen;

höhere Dosierungen bei  neuralgischen & nervösen Beschwerden sowie bei Hauterkrankungen.

Aber für Oberflächliche  Bedingungen -

gibt die niedrigste Potenz: 2te bis 3te"

 

Dr. Constantine Hering

" SULPHUR scheut das kalt bei heißem Wetter und die Hitze bei kaltem Wetter."

 

Dr. Grimmer

"Wo akute und heftige Erkrankungen von Blutvergiftung

 kurz  nach einer Imfung auftreten, kann kein Heilmittel mit MALANDRINUM konkurrieren.  Für chronische Probleme, THUJA."

 

Dr.E.A.Farrington

"BLATTA ORIENTALIS ist eines der bekanntesten Heilmittel gegen eine bestimmte Art von Asthma. Aber Vorsicht ist notwendig. Boericke sagt: niedrige Potenz während eines Anfalls. Nach dem Krampf,

um die <Reste ab zu husten, benutze die stärkere Potenz

Stopp die Gabe mit

Verbesserung des Zustandes , um eine Verschlechterung zu verhindern."

 

"BELLADONNA ist das beste Heilmittel

für einen steifen Hals bei Rheumabeginn oder bei einer Erkältung."

 

Dr. H. C. Allen

"Denke an ACTEA RACEMOSA,

wenn du

die Alternierung mentaler und physischer Erkrankung beobachtest:

Mania verschwindet, anschließend Nervenschmerzen."

 

Dr. Cuthbert

"Ich verwende häufig eine Dosis

Belladonna 1X zur Linderung von Schlafstörungen.

bei Beschwerden, die durch Rheuma entstehen."

 

Dr. Farrington

"HAMAMELIS ist das bevorzugte  Mittel bei Krampfadern,  bis körperbedingte Erkrankungen nach PULSATILLA rufen. Besonders im Falle von Varikozele. Varikozele wurde durch HAMAMELIS geheilt, bei äußerlicher und innerlicher Anwendung."

 

Dr. Clarke

"Betrachte ALNUS RUBRA bei chronischen Herpes (Tinktur  bis zur 3 C)

wenn von geschwürigen Schleimhäuten im Mund und Rachen begleitet

und Magenverstimmung durch ungenügende Magensekretion."

 

Haftungsausschluss: Diese Tipps sind nur zu Referenzzwecken und man sollte nicht nur nach diesen Tipps verschreiben. Nutze diese Tipps als Teil einer Gesamtheit der Symptome. Für die Verschreibung eines Mittels, muss man eine ausführliche Fallaufnahme machen und dann  ein Mittel auswählen,

basierend auf der Gesamtheit der Symptome.

THANK YOU - DEAR FRIEND
 

Thank you for the great interview

Danke für das großartige Interview